Mittwoch, 20. Dezember 2017

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Ich bin in letzter Zeit etwas ruhiger geworden, was auch an der stressigen Vorweihnachtszeit liegt, allerdings arbeite ich nebenher auch an einem neuen Blog, der im neuen Jahr - zusätzlich - erscheinen wird (keine Panik, es geht da nicht um deutsche Politik, sondern um das Ursprungsthema, wenn auch nur um einen besonders traurigen Teil). Bis über die Weihnachtsfeiertage wird sich das allerdings noch hinziehen, und so verabschiede ich mich jetzt schon in den Urlaub, allerdings nicht, ohne Ihnen eine gute Nachricht hierzulassen:

https://www.n-tv.de/politik/Scharia-Scheidung-gilt-in-Deutschland-nicht-article20194729.html

...und noch einer...

https://www.ksta.de/nrw/salafismus-verbot-der--koran-verteiler--ist-endgueltig---abou-nagie-zieht-klage-zurueck-29322482

Ja, es funktioniert eben doch, das Rechtssystem, wenn auch langsam, aber so ernährt sich ja auch das Eichhörnchen. Schon immer. Und es lebt noch.


Schöne Weihnachten und ein gutes neues Jahr

PS.: Nach den drei Weisen sieht man sich wieder. Kommentare werden natürlich auch weiterhin freigeschaltet.





Kommentare:

  1. Steck deine Weihnachtsgrüße sonst wohin. Die Weihnachtsgrüße eines Atheisten braucht niemand.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, eigentlich feiern wir ja auch alle die Wintersonnenwende, und das weiß Gott auch ganz genau, denn er hat ja leider vergessen uns Menschen zu sagen, wann sein Sohn denn eigentlich Geburtstag hat. Übrigens lässt deine Ausdrucksweise dehr zu wünschen übrig, wenn du dich doch so fromm geben möchtest, du "gläubiger" Was-auch-immer!

      Löschen
  2. Steck deine Weihnachtsgrüße sonst wohin. Die Weihnachtsgrüße eines Atheisten braucht niemand.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und du hast scheinbar nicht verstanden worum es beim Weihnachtsfest wirklich geht.

      Löschen
    2. Also mittlerweile leider überwiegend um Konsum ,wenn man sieht wieviele alte Leute Weihnachten alleine verbringen müssen .

      Löschen
    3. Besonders, wenn die Jugend nicht mehr zu den Eltern will... aber dann schön dem Staat die Schuld in die Schuhe schieben, wenn sie mal Kinder haben. Dann ist natürlich wieder der Staat schuld, weil das heilige Kindlein, welches bei Oma und Opa bleiben könnte, wenn es keinen Kitaplatz kriegt. Näch?

      Löschen
  3. Unser Rechtssystem ist vielleicht das zweitbeste. Das beste kommt direkt vom Schöpfer und wird im Koran beschrieben. Empfehle die Koranübersetzung von Muhammad Asad. Der Herr Nagie möchte nicht unnütz Geld in das Rechtssystem pumpen, also eine Vernunftsentscheidung. Weihnachten und Christentum sind doch inzwischen Folklore = verkitschte Darstellungen, wie Weißwurst und Lederhosen in München.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber anonym 2:46, wenn das beste Rechtssystem vom " Schöpfer" im Koran beschrieben wird, dann frage ich mich warum Ihr dann alle unter Kuffar leben möchtet?! Laut 4:97 Koran ist das strengstens verboten! Also husch,husch schnell Koffer packen, Tauba nicht vergessen und Salam alaikum wa rahmatullah wa barakatu munafiq

      Löschen
    2. Der Koran wurde zweifelsohne von Menschen aufgeschrieben, wie kannst du dann behaupten, es gäbe so etwas wie göttliches Recht, du Lügner?

      Löschen
    3. Das beste Rechtssystem findet man im Koran? Na dann: Prosit Neujahr! Wander doch in ein Scharialand Deiner Wahl aus.....

      Löschen
  4. Die Salanazis wollen mal wieder eine neue Hasshütte eröffnen.

    https://m.saarbruecker-zeitung.de/politik/themen/eine-moschee-im-herzen-von-sulzbach_aid-6954508?pgnr=0

    Hoffentlich geht das in die Hose.

    AntwortenLöschen
  5. Anonym23. Dezember 2017 um 22:58
    weil es vlt kein Muslimisches Land mehr gibt? Saudi Amerika oder Ägypten sind jedenfalls keine mehr . Und Deutschland ist Islamischer als viele Islamische Länder und hier herrscht kein Krieg und keine Armut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deutschland ist islamisch? Habe ich was verpasst?...

      Ausserdem gibt es keine muslimischen Länder, sondern nur Länder mit dem Islam, als dominante Religion. Und da könnte unser Held gerne auswandern, wenn er das wollte^^

      Löschen
    2. Anonym 19:05, eine islamische Gesellschaft funktioniert nicht, siehe IS. Jeder Mensch lebt zum grossen Teil nach seinen Instinkten, die bekommt man mit keiner Religion weg. Deutschland ist de facto kein islamisches Land und somit haram für die, die gemäss nach Koran und Sunna leben.

      Löschen
    3. Außerdem hätten die frommen Heuchler ja gar keine Ausrede, hier im super haram Darul Kufr- Deutschland zu verharren, wenn auch nur EIN EINZIGES islamisches Land ihren überzogenen Idealvorstellungen vom halal Darul Islam nahe käme. Aber ob Allah das wohl auch so sieht? Egal dem begegnen die ganzen Supermuslime ja auch nicht vor ihrem Ableben. Und wer weiß? Vielleicht haben die Atheisten ja recht und es kommt nach dem Tod wirklich nichts bedrohliches mehr.

      Löschen
    4. Die Muslime brauchen den Westen nicht als Feind, die bekriegen sich alle selbst. Die Bandenkriege in deutschen Grossstädten sind nur ein kleiner Ausschnitt dessen was in Ländern mit hohem muslimischen Anteil an der Tagesordnung ist. Dort herrscht reiner Stammesrassismus.

      Löschen
    5. "Und Deutschland ist Islamischer als viele Islamische Länder und hier herrscht kein Krieg und keine Armut."
      - wie bitte?
      Die Leistungen eines Islam waren und sind es bestimmt nicht!

      Löschen
  6. Da kannste doch mal wieder sehen wie die angeblich so islamtreuen Saudis ticken. Nehmen keinen einzigen muslimischen Flüchtling auf, blättern aber 450 Millionen Euro für ein Gemälde von einem Ungläubigen auf den Tisch.

    https://mobil.n-tv.de/panorama/Kulturministerium-kauft-Leonardo-Bild-article20177458.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... dann aber jaulen, dass der böse Westen ihre Länder ruiniert...

      Löschen
    2. Die sind halt schlauer wie wir die Saudis. Außerdem steht nirgends im Koran, dass man Flüchtlinge aufnehmen und durchfüttern muss.

      Löschen
    3. Erstens heisst es "als" und nicht "wie", da es sich in diesem Fall um eine Steigerung handelt. Hinzu kommt es, dass es im Koran und in der Bibel sehr wohl drinnen steht, dass man Flüchtlinge aufnehmen und durchfüttern sollte. Es handelt sich dabei um Menschen in Not. Jemals was von dem Begriff Zakat gehört/gelesen?

      Löschen
    4. Welche Rolle spielt es denn, was da in alten Büchern steht, wenn man sich nicht daran hält?

      Löschen