Mittwoch, 2. Januar 2013

Schnipp-Schnapp, Zunge ab

http://www.express.de/bonn/brutale-attacke-von-salafisten--bonner-student-die-zunge-zerschnitten,2860,21305572.html



Ich, mein lächerlicher Lawyer of lies, habe den Zeitungsbericht jetzt ein paar mal durchgelesen und meine Augen scheinen sich wegen der vielen gesichteten Vogelvideos in den grauen Star geflüchtet zu haben, sehe ich ja kein einziges Wort gegen Muslime bzw den Islam und auch mein zu Hilfe gerufener Blindenhund wurde nicht fündig, darum wird da wohl auch nichts sein. Es geht einzig um den hirnlosen Stamm der IslamISten, welcher hierzulande am lautesten durch die Unterordnung der Salafisten vertreten wird - laut, brüllend, sabbernd und manchmal eben auch blutig, dürstet es den Otto Normal-Fundamentalisten ja nach dem Lebenssaft der Andersgläubigen, welcher so schnell wie möglich vergossen werden sollte.

Wie? Nicht alle Vogeljünger sind gewalttätig? Nein, natürlich nicht, so gibt es ja auch Schwätzer in diesen Reihen, welche für das nachträgliche Verharmlosen und dem lieblichen Ausredendreschen zuständig sind, zeigen uns ein Ibn Rainer und ein anderer Gottergebener ja ihr ganzes Können:



Riecht wie ein Salafi, rotzt wie ein Salafi und dawadingsbumst wie ein Salafi..........ist aber keiner, ist die Kaftanverkleidung und der angeklebte Rübezahlbart ja gerade irrsinnig in Mode und selbst Oma Huber zieht in dieser Aufmachung marodierend durch die Bonner Gassen, jederzeit bereit dem andersdenkenden Gegenüber den Rollator übers Haupt zu dreschen. Auch unser allseits angeschmunzelter Ibrahim Al Almani ist sich dessen bewusst, klagt er ja auch fürchterlich über diese Unart und spricht dabei sogar weise Worte:


Sehen Sie sie? DIE Wahrheit? Ja, sie ist da - gut versteckt in einem Haufen vermurkster Buchstaben, so kann sich ja wirklich jeder Depp  muslimische Kleidung überziehen - ein Vogel, ein Ciftci, ein Lau, ein Nagie und all das andere Gesindel. Sogar ehemalige Psychiatriepatienten sind darunter, so saß ja ein Deso Dogg alias Abu Talha Al Almani in einer ebensolchen Einrichtung, und auch ein des Massenmords verdächtigter Reda Seyam soll sich schon als islamischer Gläubiger ausgegeben haben. Muslime sind das alle nicht, aber das weiß ja keiner und die, die es wissen, trauen sich es nicht zuzugeben. Außer der Lawyer natürlich. Der lässt die Zunge schnalzen. Kann er ja auch, schließlich hat er noch eine. Der Konvertitenmafia sei Dank.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Immer herrlich zu lesen. Sie kennen sich nicht und keiner will es gewesen sein. Erinnert mich an Pontius Pilatus welcher nach jeder Tat seine Hände (in Unschuld) wusch.

    Selbst diese "Brüderlichkeit" ist merkwürdig. Auf einer Seite wollen sie die Ummah sein, doch sobald was ist, dann kommen sie wie Petrus der Jesus auf seinen Kreuzweg auch nicht "kannte"...

    AntwortenLöschen
  2. Natürlich kennen die sich alle nicht. Auch die 16jährige Hilal Bulut ist bei Ahlu Sunnah.com gerade Thema. Thread: Bruder bitte melde Dich.
    Oder Thread @nuncan. Da schreibt sogar jemand unter Hilals Account "Hilal At-Turkiya".
    Den jungen Ehemann scheinen sie zusammen mit ihr nach Ägypten geschickt zu haben. Ich frage mich, was macht Nora Illi in Ägypten? Sie ist ja Frauenbeauftragte. Betreut sie die Kinderfrauen der in Camps auszubildenden Jungs?

    Hamad Abel-Samad hat ja am 29.12. in der Welt einen Offenen Brief an die Muslimbrüder geschrieben, in dem er bestätigt, dass es diese "geheimen Camps" gibt und er selbst in einem war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum sollte gerade Nora Illi eine Stellungsnahme beziehen? Nora Illi ist selber eine fanatische Salafistin, also wird SIE einen Teufel tun und was dafür zu unternehmen, dass Hilal sich in der Öffentlichkeit meldet, oder bei ihren Verwandten, gewesenen Freunden usw... Für Koranschla**en wie Nora Illi, ist Hilal einfach nur ein gefundenes Fressen.

      Allerdings, frage ich mich, wenn Hilal noch minderjährig ist, wie konnte sie ohne Zustimmung der Eltern das Land verlassen? Selbst wenn man verheiratet ist braucht man diese. Ach, ja, sie hat ja einen salafistischen "Vormund". Doch, wetten, der wurde ihr nicht gerichtlich zugeteilt? Da sieht man wieder wie die deutschen Ämter schlampen, der Zoll inklusive.

      Löschen