Samstag, 12. Januar 2013

Pierre Vogel und der wohlkalkulierte Aufruhr in Berlin

http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article112697162/Geplantes-Salafisten-Event-in-Kreuzberg-abgesagt.html

Nein, auch wenn auf Dawa-News etwas anderes propagiert wird.....


Lawyers Of Truth sagt:
Die wahre Religion: Die Medien Kuffar lügen glaubt ihnen nicht, alles wie geplant in shaa Allah !

 ... so bleibt die Tür zum wärmenden Festsaal doch geschlossen, jedoch will man sich damit nicht abfinden und versucht nur auf der Straße seinen Irrsinn zu verbreiten, ist der Vogel Pierre ja nur selten da und muss deswegen jegliche Möglichkeit nutzen, die sich ihm bietet:

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/demonstrationen-in-berlin-konfrontationen-zwischen-salafisten-und-neonazis-befuerchtet,10809148,21439134.html

Und deswegen wirbt man auch noch fleißig für das abgesagte Event, will man ja, dass aufgebrachte Anhänger auf der Gasse herumlungern, Rambazamba machen und hinter ihren Führern Vogel, Nagie und Abdellatif laut ihre imaginäre Unterdrückung kundtun. Vielleicht schreitet auch die Polizei ein und man kann einen auf Märtyrer machen, wobei man sich weinend am Boden wälzt und laut um Hilfe winselt - das schauspielerische Können der Salafisten ist ja bei so mancher Schmierenkomödie schon unter Beweis gestellt worden. Man kalkuliert eine offene Konfrontation ein, was ja schon ursprünglich die Absicht war, gehen einem die gepeinigten Syrer ja ohnehin heftig am Arsch vorbei und man kann jetzt getrost den eigentlichen Zweck des Predigeraufmarsches enthüllen - es geht um Provokation und Mitgliederanwerbung, sollen die Sektenkassen ja wiedermal klingeln, auf dass die feisten Gestalten auch weiterhin ohne Arbeit gut ernährt werden können.

Nun lässt sich auch die andere Dummbrotseite diese Gelegenheit nicht entgehen, muss die am Boden liegende NPD ja nochmal ihre Wichtigkeit unter Beweis stellen und deswegen steht Berlin ein feuriges Wochenende bevor, trifft sich nun ja das Who-is-Who der deutschen Vollpfosten. Dabei könnte alles so einfach sein, steht da ja ein Gebäude nutzlos in der Gegend herum, welches dem Wowereit gerade schlaflose Partynächte beschert, deshalb empfehle ich die Aufmärsche in die Willy Brandt Bauruine zu verlegen, können die Herrschaften sich dort ja ungehindert den Schädel einschlagen. Und wenn man ganz klug ist, dann könnte man währenddessen die Türen und Fenster zumauern, kehrt so ja endlich wieder Ruhe ein und aus dem Milliardengrab könnte so doch noch etwas Sinnvolles entstehen. Nicht 2024 und nicht 2030, sondern am 13.Januar 2013. Wenn das kein Erfolg ist, dann weiß ich es auch nicht.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Ich bin ja mal gespannt ob es Muslime geben wird, die gegen die verfassungsfeindlichen Salafisten demonstrieren werden! Von der Linkspartei und GRÜNE erwarte ich gar nichts mehr, da ich mir eher vorstellen kann dass sie als Deutschlandabschaffer mit den Salafisten marschieren, als dagegen zu protestieren.

    Das Kuriosum jedoch ist dass verfassungsfeindlichen Salafisten das Recht für sich in Anspruch nehmen zu demonstrieren/protestieren, obwohl es für sie ausdrücklich nach ihrer Auffassung der Fatwa, also ihrem Rechtsgutachten untersagt ist. Auch wenn die Salafisten sich immer so strenggläubig geben, können sie so gläubig nicht sein, wenn sie bewusst gegen ihre eigenen Gesetze verstoßen.

    Aber wenn die salafistische Kasse klingeln soll, dann nimmt man es auch mit den eigenen Gesetzen nicht so ganz genau, denn der Rubel soll sich ja vermähren und da verachten die Salafisten dann doch gerne auch die für sie gültigen Gesetze.

    Jedoch dürfte mittlerweile auch bekannt sein das die Salafisten ihre Gesetze nicht unbedingt so einhalten wollen, wenn der finanzielle Zweck und die dadurch zu erwartende Bereicherung über dem Gebot der eigenen Gesetze steht.

    http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-von-Fatawa.43+M55f1e32fc1c.0.html

    Und so ist auch das Lügen hinter der Hand erlaubt, wenn man alles versuchen wird um sein irdisches Kapital zu sichern, bevor man in die Hölle einkehren wird.

    Das Dumme ist nur dass die GRÜNEN, die Linkspartei und friedliebenden Muslime den eigenen Ast absägen werden, auf dem sie durch ihre Untätigkeit sitzen, wenn sie nicht öffentlich wie Ismail Tipi gegen die Salafisten Farbe bekennen!

    http://de.ibtimes.com/articles/24181/20110530/pierre-vogel-gef-hrdet-unsere-demokratie.htm

    Wer damals einem Hitler zur Macht verholfen hätte, der wird heute mit den Salafisten tanzen, um anschließend mit ihnen den weiteren Rassenhass und ihre religiöse Wahnvorstellung auszubauen.

    Ein Teil der Menschheit ist dazu prädestiniert die gemachten Fehler und Verbrechen der Vergangenheit immer wieder zuzulassen und wagt dann wenn das Kind abermals in den Brunnen gefallen ist, von nichts gewusst zu haben- auch dass ist ein Verbrechen!

    AntwortenLöschen
  2. Es war ja klar wie Kloßbrühe, dass die "Lawyers of the Truth" von Dawa-News die Ereignisse rund um die Al-Qaida-Spendengala nicht unkommentiert hinnehmen würden. Man sieht sich natürlich mal wieder in der Opferrolle, in welcher friedliebende Muslime absolut grundlos an der Ausübung einer guten Sache gehindert würden und drückt dabei mächtig auf die Tränendrüse. Wenn man nicht wüsste, dass sie mit ihrem Spendenrummel den islamistischen Jihad unterstützen - man würde einem verrotzten Abu Dujana doch am liebsten ein Taschentuch reichen.
    Da wir aber wissen, um was für verlogene und hinterhältige Gestalten es sich bei dieser Sekte handelt, sollten wir uns von deren Augen-Pipi nicht erweichen lassen und ihnen auch weiterhin das Leben in unserem Land so schwer und unangenehm wie möglich machen.

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen