Dienstag, 8. Januar 2013

Kritik muss nicht geschmacklos sein

"Kritik am Islam ist etwas, was ich durchaus befürworte. Auch Kritik an jenen, die sich nicht integrieren wollen, die Hass gegen uns und andere Nichtmuslime verbreiten.
Und ich gebe zu, dass es mir auch ab und an ein Bedürfnis ist, einem Deppen zu sagen, wie dämlich er ist- bisweilen kann das ganz lustig sein.
Aber inzwischen ist bei mir ein Punkt erreicht, wo ich ganz offen frage:
Was bezweckt man mit solchen Seiten, die wie Pilze aus dem Boden schießen?!

Islam ist "Frieden" *sei dafür oder stirb
I hate jesus and allah
Koran - Heizmaterial im Winter und Klopapier im Sommer
Scheiss auf den Islam und Allah
Scheiss Türkei ist back
Mein Humor ist so schwarz,ich könnte eine Burka tragen
und,und,und...

Soll das Kritik am Islam sein ?
Glaubt ihr, dass ihr damit irgend etwas erreicht?
Oder wollt ihr gar nichts erreichen, sondern nur beleidigen?
Tut ihr irgend etwas wirklich Nutzbringendes, als immer wieder die selben, meist geschmack- und niveaulosen Bilder und Artikel zu posten, egal aus welcher Quelle sie stammen?
Glaubt ihr es damit zu schaffen, dass auch nur einer dieser Menschen das Land verlässt, oder daraufhin sagt, er würde sich nun doch integrieren?
Wo ist der Nutzen eures unermüdlichen Beleidigens auf ebensolchem Niveau wie das derer, die Ihr anfeindet?
Wenn ihr es einfach nur aus Spaß heraus macht und keinen anderen Weg findet, mit eurem, zum Teil berechtigten, Zorn umzugehen, dann seid ihr ein trauriger Haufen, dem ich nicht angehören möchte.
Ich habe nichts gegen feinsinnige Satire und gut gemachte Karikaturen, aber ich habe etwas dagegen, wenn man Menschen, egal wie dumm sie sein mögen und egal, welcher Fäkaliensprache sie sich bedienen, als nicht lebenswert bezeichnet und nicht in der Lage ist zu differenzieren.
Und besonders schlimm finde ich, wenn man sich dann noch als der bessere Mensch betrachtet.
Das alles finde ich genauso schlimm, wie den Realitätsverlust so einiger linksfanatischer Menschen, die meinen, allein mit der Nazikeule oder "klugen Sprüchen" anderer, die Welt retten zu können und ebenfalls sich selbst als die einzig guten Menschen betrachten.

Nur mit Verstand könnt ihr das in die Schranken weisen, was euch ein Dorn im Auge ist.
Wer sich auf die selbe Ebene wie sein Gegner begibt, wird auch gemeinsam mit ihm zu Boden gehen.
Ich möchte mich nicht für meine Freunde schämen müssen
Das wollte ich nur mal sagen..."

Wahre Worte, welche mir heute auf Facebook entgegensprangen und welche aus der Feder einer von mir hochgeschätzten Person stammen, wird ja gerade in letzter Zeit Kritik mit ausufernder Provokation verwechselt, welche sich tief in der Kiste der Geschmacklosigkeiten bedient. Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, so bin auch ich ein Freund der deftigen Satire, jedoch sollte darin auch Wahrheit beheimatet sein und bei einem Borstenvieh mit Allahstempel kann ich dies nicht einmal im Ansatz entdecken, dient es ja nur zum Hochschaukeln der Emotionen, außerdem beleidigt man damit auch die vernünftigen Gläubigen, welche sehr wohl einen wertvollen Teil der hiesigen Gesellschaft darstellen.
Nun wird so mancher anmerken, dass auch ich mich so mancher Kommentare ebensolcher Seiten gerne bediene und da hat er auch durchaus recht, jedoch sei angemerkt, dass kein noch so beleidigendes Bild Wortspenden a la "ich stech dich nieder" rechtfertigt, könnte man ja auch einfach klug sein und derartigem die kalte Schulter zeigen und man hat sich meinen Spott deswegen auch redlich verdient.

Nun gibt es dasselbe natürlich auch von der anderen Seite, braucht man sich ja nur den kleinkriminellen Dajjal-TV anzusehen, welcher sich mit seinen begangenen Straftaten brüstet wie ein 12jähriger, und die Facebook Oberidiotie "Hat dieser Esel mehr Freunde als Israel" ist auch keineswegs besser, jedoch rechtfertigt dies keineswegs dieselbe Vorgehensweise, ist man so ja genauso doof wie die die ewigselben Vogeldummbolzen. Entgegensetzen muss man derartigem Hirn, Benehmen und Argumente, wobei ein deftiger Lacher auch nicht fehlen sollte, schmerzt dieser die Sektengurus ja am allermeisten, will ja die wahabitische Übermenschen-Eitelkeit täglich gestreichelt werden. Humor ist die beste Waffe gegen die verstaubten Menschenschinder und diese sollte nicht stumpf werden, nur weil man aus - manchmal durchaus verständlichen - Zorn überreagiert.

Ich würde also diejenigen, welche sich angesprochen fühlen, ersuchen, dass Sie sich in Zukunft einem Marc Aurel anschließen mögen, sagte der ja:

"Die beste Art, sich zu rächen ist, nicht Gleiches mit Gleichem zu vergelten."

Wie recht er doch hatte.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Ich habe zwar keine dieser Seiten erstellt doch besuche ich sie sehr gerne.
    In meinem Freundeskreis befinden sich, wie bei vielen anderen wohl auch, eine Anzahl an Supertoleranten Islamverstehern mit etwas verschobenen Weltbild.
    Wenn ich denen dann so etwas ...
    "Ahmet xy
    lan du missgeburt wenn ich komm reis ich fenn fotzr und dei in mutter's schwanz rais du scheis abgeficktèr nazi du hurresohn du fehler dir minusahteist du hurrentocher ich nimm dèine familia anal altah bis die bluten wie du ich werd dich so oft schlagen bise die fresse hält's dü abgefickter nazi du schwein du wirst noch in der hölle verbrennen du stück scheißr du schlampe geh wieder zum strich du abgefickter minussohn du kanmst mir einen blasen oder doch meon schwanz ist zu wertvoll di krüpel du straßen kind geh such weiter pfandflaschen du fehlgeburt"

    ...zeige hat das, auf ebendiese, meist eine recht heilsame Wirkung.


    Besagter Ahmet, übrigends ein FB Freund P. Vogels, hat seine Schimpftirade losgelassen weil ich meinte dass Klein Aische mit Neun etwas zu jung für den Vollzug der Ehe gewesen sei.

    MFG Ano Nym

    AntwortenLöschen
  2. Kritik am Islam - Dieter Nuhr triff mit wenigen Worten des Pudels Kern:

    www.youtube.com/watch?v=1xd4wXS_h1M

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen