Donnerstag, 17. Januar 2013

Die Träume des Hamudi Halal

Haben Sie sich eigentlich schonmal gefragt, warum manche Mitmenschen unter uns weilen, wo hier doch alles soooooo Scheiße ist? Warum man nicht gen "eigene" Länder wandert, in denen alles besser ist und Milch und Honig herumblubbern? Nun, dann wird es Zeit einem Hamudi Halal zuzuhören, erklärt uns der ja die Welt...zumindest seine:


Pardon, aber eines verstehe ich da nicht, so sabbelt er ja von einem Wert, will diesen jedoch mindern, spricht er ja in vielen Nullen, welche er in seine Geldbörse stopfen möchte, will aber andererseits von Nullen beherrscht werden - logisch klingt dies nicht. Wobei ich ja echt überlegt habe, was man dem Hamudi für seine Abwanderung anbieten sollte und dies nicht, weil er nicht urdeutschen Geblüts ist, ists mir ja wurscht wo jemand herkommt, sondern weil ich sein Facebook-Profil erblickt habe, sagt dies ja mehr als 1000 (<--viele Nullen) Worte:

290(<--- schade, nur eine Null) Euro sinds, welche ich dem Judenhasser in die Hände drücken möchte, ist das ja der Preis für ein Ticket Richtung Kario und zwar ohne Rückflug, kann er dort ja Hand in Hand mit dem angespeichelten Mursi seine Holocaust-Träume ausleben,....

 http://www.tagesschau.de/ausland/mursi236.html

..... sollte hierzulande ja für Rassismus kein Platz sein und zwar in keine Richtung. Gewesen wären es zwar ursprünglich 300, aber ich habe da was abziehen müssen, brauchte ich ja dringend einen Eimer für......na Sie wissen schon. Da kann einem aber auch wirklich übel werden. Bei sovielen Nullen.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Ich bin selber Muslim und bin einfach nur beschämt.
    Ich verstehe nicht, warum so viele "Muslime" sich Hitler wünschen.
    Unter den Nazis wären sie mit den Juden zusammen die ersten gewesen die genauso enden würden, wie dieser Idiot sich das auf seinem Fb Account wünscht.
    Einfach krank sowas, sich über eines der grössten Massaker in der Menschheitsgeschichte zu freuen.
    Herr Georg, ich bitte Sie vom Herzen, machen Sie weiter und lassen sich nicht unterkriegen!

    Malik

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, vielleicht liegt es ja einfach daran, wie der Gott des Korans generell zu den Juden steht?! Diese kommen dort, um es mal milde auszudrücken, nicht wirklich gut bei weg. Wenn sie am Ende sogar von Steinen und Bäumen verpfiffen werden, damit sie gefunden und massakriert werden können, dann hat sinnbildlich doch die gesamte Natur etwas gegen ihre Existenz. Somit wird doch Judenhass geradezu verpflichtend, wenn man denn wirklich an den Koran glaubt und sich nicht nur die Rosinenstücke herauspickt.
      Ein Dilemma für jeden humanistisch denkenden Muslim.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. Nein,
      denn dann müsstest du auch das Judentum kritisieren und jedem Juden vorwerfen, was im Talmud oder der Bibel über Nichtjuden steht.
      Oder im Buddhismus über Frauen, oder im Christentum über Ungläubige etc.
      In jeder Religion hast du mehr oder weniger krasse Aussagen, welche nun mal rasisstisch sind und voller Hass gegen Andersgläubige.
      Die Frage ist nur, wie gehst du damit um?
      Was steht für dich an höchster Stelle, dein Verstand oder irgendein religiöses Buch?

      Malik

      Löschen
  2. Tja, so ist er, der fuzzelbärtige Religionskomiker - Heuchler durch und durch.
    Gemäß ihrer Religion müssten sie ja längst auf dem Weg sein (Pflicht zur Hijrah), beklagen sie doch lauthals die unerträgliche Repression in den Ländern der Gottlosigkeit. Aber wenn es an die gemästete Wampe der Prinzchen geht, lässt das Häkelmützchen bereitwillig den lieben Allah einen guten Mann sein. Mehr noch, er dreht uns eine lange Nase.
    Was er allerdings nicht bedenkt:
    Seine Brüder von Tunis bis Kairo schicken sich gerade an, ganz Nordafrika in ein islamistisches Armenhaus, geprägt von Rückständigkeit, Bevölkerungsexplosion und Instabilität, zu verwandeln. Und so wie der Islamismus gerade Richtung Süden diffundiert, wird er auch den Weg nach Norden über das Mittelmeer zu uns finden. Und schon blickt man in einen Abgrund - denn Anfang der 90-iger Jahre konnte man sich auch nicht vorstellen, dass mitten in Europa ein blutiger Bürgerkrieg entlang ethnisch-religiöser Grenzen ausbrechen könnte; am wenigsten wohl die Menschen in Ex-Jugoslawien. Völlig übertrieben? Alles Panikmache? - Vielleicht. Vielleicht aber zeigt gerade das demonstrative Desinteresse der Politik und der mit ihr verbundenen öffentlich-rechtlichen Medien, wie ratlos die Handelnden wirklich sind.
    Alles in allem keine guten Aussichten für Hamudi, seinen fettigen Arsch von einem Ungläubigen waschen zu lassen...wenigstens nicht unter europäischer Sonne.

    AntwortenLöschen