Sonntag, 27. Januar 2013

Die Salafisten und die Deutsche Welle


Ja, es gibt durchaus verschiedene Strömungen und die Wahabiten/Salafisten (Anmerkung: es ist mir vollkommen egal wie man genannt werden will, ist man ja, was man eben ist) stellen den radikalen Teil des Islams dar, welcher Glauben mit Mord und Totschlag verbindet. Gut zu sehen ist dies gerade bei dieser taufrischen Meldung.....

http://www.derwesten.de/politik/al-kaida-will-offenbar-deutsche-in-libyen-entfuehren-id7525961.html


....., welche mit der Rede eines Abu Abdullah eine gespenstische Note bekommt:



Es ist die Al-Kaida, welcher man in der Dujana/ Nagie Bande huldigt und es soll sogar einen boxenden Vogel gegeben haben, der für dessen ehemaligen Obermörder Osama Bin Laden ein öffentliches Totengebet abhalten wollte. Islamophobe Angstmacherei ist also für eine Abwendung von dieser Sekte nicht wirklich notwendig, sorgt man ja selber für die eigene Widerlichkeit und man kann auf der Deutschen Welle noch so sehr seine abgenutzen Sätze unters Jung-Journalistenvolk bringen - wer Augen und Ohren hat, der sieht, dass die Realität anders aussieht und unter dem blütenweißen Schafspelz eine Kalashnikov hervorblitzt. Obiges Interview ist  nichts anderes, als der ewigselbe Brei, welcher hervorgekaut wird, es sind die ewigselben Unterdrückungsfloskeln, die für die Täuschung kopiert werden und es sind die üblichen Unschuldsbeteuerungen, die vor einem Verbot schützen sollen und dieser Bericht ist deswegen für den verlängerten Rücken, halte ich mich ja lieber an die Aussagen, die man für die Anhängerschaft macht:


Das ist der echte Salafismus. Ungeschminkt und irrsinnig. Der obige Bericht ist dagegen nur einschläfernd. Herrgott bin ich müde. Gähn.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Islamische Bürgerwehr: „Muslim Patrol“ verfolgt Ungläubige in London

    „Ist uns vollkommen egal, ob du entsetzt bist. Dies ist kein so großes Britannien. Wir respektieren niemanden, der Allah nicht gehorcht.“

    http://www.nachrichten.de/kultur/Islamische-Buergerwehr-Muslim-Patrol-verfolgt-Unglaeubige-in-London-aid_8258435923825189263.html

    AntwortenLöschen
  2. Dschihad im Kinderzimmer
    Die türkische Kulturgemeinde in Österreich will den Spielzeughersteller Lego verklagen. Wegen Volksverhetzung.

    http://nachrichten.t-online.de/lego-wegen-volksverhetzung-verklagt/id_61837726/index

    dabei sehen die Türme der Hagia-Sophia-Moschee aus wie in den Himmel aufgerichtete Raketen:
    http://sightseeingofmoschee.files.wordpress.com/2011/12/hagia-sophia-mosque-in-istanbul-turkey-1.jpg

    bedrohung?

    AntwortenLöschen
  3. eine parteifür salafisten:
    damit salafisten auch demokratische meinung bekommt dürfen sie sich nun auch bei der Partei bewerben:

    1000 Mitglieder haben sie schon.
    Migrantenpartei BIG
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/migrantenpartei-big-erdogans-berliner-lobby-truppe-a-786207.html

    oder doch lieber:
    MUSLIMISCHE PARTEI MDU-NRW
    http://www.lokalkompass.de/wanne-eickel/politik/muslimische-partei-mdu-nrw-geht-on-tour-01-d205924.html

    AntwortenLöschen
  4. In München werden Hühner an Ausländer als Nutten vermietet! Das ist leider die traurige Wahrheit!
    Zu diesem Thema hat Josef Wilfling in seinem Buch “Abgründe” einiges gesagt. .
    Josef Wilfling (Der legendäre Mordermittler deckt auf)
    Abgründe
    . Allenfalls wegen Sachbeschädigung hätte er angezeigt werden können, wenn die Hühner verletzt oder gequält worden wären. Aber das war, wie schon gesagt, eher nicht der Fall, handelte es sich doch bei den beiden ” Damen” um “Professionelle”.

    http://books.google.de/books?id=1CnMQ6sxrs0C&pg=PT88&lpg=PT88&dq=Nun+wird+man+als+Polizist+vom+Anfang+bis+zum+Ende+seiner+Laufbahn+immer+wieder+mit+sexuellen+Perversit%C3%A4ten+konfrontiert.&source=bl&ots=c0ROMVjVda&sig=BQl4veLhnH7G8QaNj-i9WlcpiNQ&hl=de&sa=X&amp

    AntwortenLöschen
  5. @Anonym:

    Besagte Parteien sind keine Parteien von Salafisten für Salafisten, sondern von deutschen Bürgern für alle, die sie wählen wollen. Der Spiegel-Artikel ist nichts als Quatsch. Sorry, ist halt so. Eine Begründung erübrigt sich.

    AntwortenLöschen
  6. Jaja, sie geben sich wieder als die friedlichen Muslime. Stunden später schreien sie wieder ins Mikro, dass alle Kuffar in die Hölle kommen. Wer nicht unserer Meinung ist, lasst uns in Ruhe, wir lassen euch auch in Ruhe.
    Die Wahrheit ist: Ihr verbietet fast alles Weltliche, die Musik (eine wunderbare Kinstform!), das "Augenbrauenzupfen" (lol), Schmuck am Kopftuch, Selbstbefriedigung etc. etc. etc.
    Ich kenne viele türkische Moslems, die in den Augen dieser wahnsinnigen Kuffar sind.
    Ein türkischer Friseur schüttelte mit dem Kopf als er ein salafistisches Paar an seinem Laden vorbeigehen gesehen hat. Er meinte: "Was ist das? Islam kommt vom Herzen und die Frau sieht aus wie ein Ninja", wegen dem Schlitz and der ansonsten vollbedeckten Frau. Ich mag Moslems, gerade die, die im Hier und Jetzt leben. Und ich sage euch: Die wollen mit diesen idioten nix zu tun haben. Ich wohne in Bremen-Gröpelingen, wo viele Salafisten ihr Dasein fristen, aber auch viele Türken, die Staat und religion voneinander getrennt haben wollen, auch wenn sie gläubig sind.
    Glaubt mir, im kleinen Kreis sagen diese weltlichen Moslems was sie von diesen Spinnern halten....hoffentlich bald auch öffentlich!

    AntwortenLöschen
  7. Heinz Hinkelmann28. Januar 2013 um 02:01

    Nach so einer Rede müßte doch der Staatsschutz eingreifen!! Und der fette Seyam wieder mit dabei. Abschieben.. aber auf eigene Kosten, wollen wir ja hier solche Idioten nicht haben! Ungeehrt Heinz Hinkelmann

    AntwortenLöschen