Dienstag, 8. Januar 2013

Die globale islamische Medienfront bettelt um Aufmerksamkeit



Kein Panik, Sie müssen Sich das grässliche Gesabbel keine 32 Minuten antun, ist der Vortragende ja wirklich nicht schön anzusehen, deshalb will ich das Vorgerülpste für Sie zusammenfassen: Kuffars töten, abschlachten, erwürgen, aufhängen und erschlagen, wobei ersäufen auch eine gute Möglichkeit darstellt. Unterstrichen wird dies mit einem krächzenden Gesangsversuch und einer Augenkrebs-Schnitttechnik, welche bei so manchem epileptische Anfälle auslösen könnte. Abu Usama Al Gharib hat sich dafür sogar verkleidet, hängt ja eine Kalashnikov über den fettgepolsterten Buckel und ich bin von der russischen Wertarbeit mächtig begeistert, hat dieser Schießprügel ja anscheinend den längsten Gurt der Waffenwelt - selbst adipöse Elefanten können den problemlos überstreifen.

Die globale islamische Medienfront hat also wiedermal ein Video gedreht, wird man sonst ja in der ägyptischen Oase vergessen und maximal ausgelacht, spricht ja keiner mehr über die ausgezogenen Gottesversager und man muss sich so wieder in Erinnerung rufen, reichts ja eventuell für eine Nennung in der Bild-Zeitung, oder auch einen Beitrag in der Hintertupfinger Morgenpost - Hauptsache in schwarze Lettern gedruckt, auch wenn man sie nicht lesen kann.

Nun will ich an die salafistischen Wüstenzwerge nicht noch mehr Buchstaben verlieren, wäre das ja eine ausufernde Verschwendung, jedoch reichts immerhin noch für einen Gruß, welchen ich von Homer Simpson ausrichten lassen möchte:

http://www.myspace.com/video/the-general/gelobt-sei-ullah/101238548

Genau. Lang lebe Ulla.

Guten Abend



Kommentare:

  1. Heinz Hinkelmann8. Januar 2013 um 23:13

    Hallo
    warum steht der Schwadroniekünstler alle 32 min mit ner AK 47 auf der nicht vorhandenen Bühne? Das Ding wiegt 4,5 Kg! Und will er damit Allah und den Kinderficker verteidigen? Warum geben sich alle deutschen Konvertitenmöchtegernprediger blöden Namen mit Abu und Muntasier? Und warum quatschen die mal Arabisch und dann wieder Deutsch? Fragen über Fragen! Mich beeindruckt obiger Surensülzer nicht, im Gegenteil, Ich finde es einfach nur lächerlich. Wenn Allah allmächtig ist und über den Menschen steht, wirkts idiotisch wenn ein Mensch denkt er könne ihn schützen! Vielleicht Einweißung in die Geschlossene.
    Allahu fideldie Nacktbar.
    Ungeehrt,

    Heinz Hinkelmann

    AntwortenLöschen
  2. Ups - jetzt ist es weg. Hat aber wahrscheinlich nichts mit meiner gestrigen Beschwerde gegen dieses und andere Videos bei YouTube zu tun. Aber es freut mich auch so, dass es verschwunden ist. Ich hoffe nur, die machen mal klar Schiff auf YouTbe und sperren diesen Kriegstreibern die Accounts.

    Clarimonde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dafür gibt es muslimtube und da dürfen sie...

      Löschen
    2. wie hast du es gemeldet? was hast du angegeben?
      man müsste organisatorisch vorgehen und sämtliche terror accounts dieses netzwerkes melden. denn wenn sie gelöscht sind, ist viel arbeit verloren und damit viel aufmerksamkeit! außerdem erscheinen sie dann nicht mehr in der youtube liste. eine schnelle liste mit allen accounts die im zusammenhang mit dem netzwerk stehen ist schnell erstellt.

      (die salafisten lesen bestimmt mit, ach ihr seit so süsse zuckerpuppen) :)

      Löschen
  3. Oh, der Salafistenkongress am 13.1. in Berlin ist in Gefahr. Für die angemietete Viccon-Halle wurde auf Druck der Vertrag gekündigt - wie der Hessische Landtagsabgeordnete Ismail Tippi bekannt gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. übrigens, Rechtssprechung:

      "Ein Türke, der aus Deutschland von seinem YouTube-Account heraus Videos verbreitet, die den Terrorismus und den gewaltsamen Dschihad unterstützen, kann sofort ausgewiesen werden. Sein Verhalten stelle eine "tatsächliche und hinreichend schwere gegenwärtige Gefahr für ein Grundinteresse der Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland dar". Er kann keine Aufschiebung bis zur endgültigen Entscheidung über seine Klage durchsetzen. Denn sein Anliegen wird aller Voraussicht nach ohne Erfolg bleiben. (VGH Baden-Württemberg, 12 S 2092/12)"
      http://www.anwalt.de/rechtstipps/rechtsnews/auslaenderrecht-wer-dschihad-videos-auf-youtube-bringt-reist-sofort-aus_007525.html


      d.h. wenn ihr ein video findet oder dschihad aufruf egal von welchem salafisten, dann macht euch sicherheitskopien und meldet es der Polizei.
      auch kommentare können den tatbestand erfüllen und eine tatsächliche und hinreichend schwere gegenwärtige Gefahr für ein Grundinteresse der Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland darstellen.

      d.h. ein Youtube oder Facebook account, in dem Inhalte stehen die gegen unser demokratisches Rechtssystem sind, sind ein Straftatbestand und sollte gemeldet werden.

      viele Grüße
      aus Italien

      Löschen
    2. gute Arbeit Herr Ismail Tippi . danke

      Löschen