Mittwoch, 30. Januar 2013

Dawa-News und der Mursi-Jubel



Nein, Quasseltante Bint-al-Hijab hat natürlich noch mehr zu sagen, jedoch ermüden bei ihrem Schreibtstil die Augen so schnell, weshalb ich den weiteren Text zusammenfasse: "Wir sind unterdrückt...Blablabla...arm auch...Blabla...schxxxx Demokratie....Blabla.....Kack aufn Westen...Blabla...isch hab hunger." Das wars im Großen und Ganzen, allerdings folgt dann am Ende doch noch ein interessanter Absatz, tut man ja die salafistische Vorstellung von Meinungsfreiheit kund:

Zur Übernachtung hat die Bundesregierung für ihren ägyptischen Gast das Hotel "Adlon" am Brandenburger Tor vorgesehen, in Sichtweite der deutschen Machtzentrale – in Sicht- und Hörweite aber auch der Plätze, auf denen vier Kundgebungen gegen Mursis Besuch stattfinden sollen.
Das Ordnungsamt und andere Sicherheitsorgane haben offenbar keine Schwierigkeiten damit.

Natürlich wird dann noch im üblichen Eitelkeitsanfall auf die eigene Lage hingewiesen, muss man sich ja in Szene setzen, fällt einem sonst ja eine Masche aus der Häkelmütze:

Wenn aber Koranübersetzungen verteilt werden, bricht gradezu Hysterie aus.
Der Verfassungsschutz "warnt", und Politiker fordern sogar "rechtliche Schritte", wie die "Berliner Morgenpost" berichtete.
Ob Mursi das alles erfährt?

Wird er nicht, weils ihm auch wurscht ist, werden ihm die Begehrlichkeiten der deutschen Faschingsprinzessinnen ja zünftig an den Ohren vorbeigehen, jedoch sei angemerkt, dass man sich nicht aussuchen kann, was man da so hört und nicht immer ist es Gutes, was da so zum Trommelfell vordringt. Herr Mursi ist erwachsen, auch sein Leben ist kein Wunschkonzert und er kann auch nicht wie ein Nagie einfach den eigentlich verabscheuten heimischen Freund und Helfer rufen, nur weil jemand seine Meinung zur Koranverteilung kundtut. Wollen würde er wohl schon, können kann er aber nicht, würde er ja so seine Nähe zu den Wahabiten noch mehr hervorkehren, schließlich ist bei denen ja nur die eigene Meinung schützenswert, während dem Gegenüber der lästernde Mund verboten wird und wäre man an der Macht, dann würde er wohl auch eingeschlagen werden.

Meinungsfreiheit gilt nunmal für beide Seiten und wem dies nicht passt, der ist hier falsch, egal ob er nun der Häuptling von Ägypten, oder auch der Prediger einer Sekte ist. - er kann gehen und zwar dorthin, wo die Dattel vom Baum hängt. Wie? Warum man dann einem Vogel und einem Nagie den Mund verbieten will? Weil ebendiese diese Freiheit abschaffen möchten und nur das dümmste Schaf seinem Metzger die Hand leckt. Alles hat seine Grenzen, vor allem wenn es Extremisten betrifft. Sonst wirds weltfremd. Und dumm obendrein.

Guten Abend



Kommentare:

  1. Es ist wohlbekannt, dass Mursi nach Deutschland kam um Hilfe zu bitten und nicht umgekehrt. Unsere Deutschen können auch anderswo Urlaub machen und sie tun es auch. Ägypten und wirtschaftlich??? Ja ne is klar. In Ägypten kann man kaum etwas richtig produzieren, bzw kaum etwas ist so rentabel wie die Kartoffelproduktion. Und dann kommt die Muselseite auch noch und nennt uns deutsche Kartoffeln... grins...

    AntwortenLöschen
  2. Bint-al-Hijab scheint eine Aerobic-Expertin zu sein und sich mit Spagat auszukennen. Alledings gehen fachübergreifende Kommentare gerne mal in die eigene Hose, denn einen Spagat zwischen Hitler und Mursi kann es nicht geben, dazu müsste man die Beine schon weiter auseinander kriegen oder anders ausgedrückt für ganz einfältige (Salafisten), die letzte ägyptische Verfassungsänderung erinnert aber ganz stark an das Ermächtigungsgesetz und da bin ich aber erstaunt, wie geschmackssicher und harmoniegerecht die Berater der Kanzlerin den Termin für diesen Mini-Hitler festgelegt haben. Ich lach' mir 'nen Wolf !?

    AntwortenLöschen
  3. Mursi ist definitiv nicht willkommen. Ich hätte ihn nichtmal eingeladen. Allein schon die Militärehren sind viel zu viel.
    Auch Merkel denkt mittlerweile um ... Islamisten werden in Zukunft nicht mehr unterstützt.

    Sie sehen nicht, dass sie sich ständig im Kreis drehen.
    Fällt die Regierung scheien sie wild rum und folgen dem nächsten Idioten.

    Lassen wir sie doch ihre eigene Suppe brauen, mal ganz im ernst, für was brauchen wir Nordafrika?
    Schaut man sich die Import/Exportzahlen in unserer Bilanz an, können wir sie ohne Verluste wegstreichen.
    Warum vergeuden wir soviel Energie in diese Hinterwäldler?
    Was für einen Mehrwert hat es?
    Es kostet nur Geld unf Nerven sich mit dem Pack auseinander zu setzen.
    Was für Erfindungen kamen aus diesem Ecken der Welt?
    Was für gute Dinge haben wir die letzten 100 Jahre aus dem Ecken gehört?
    Es ist zwar schön und gut unsere alten Bomben dort abzuwerfen um neue zu kaufen, was ich auch beführworte, aber wirtschaftlich gesehen brauchen wir sie definitiv nicht.

    ich würde einfach eine Mauer hoch ziehen.
    Wirtschaftliche Beziehungen kappen und politische sowieso.
    Wenn Sie aufmucken bomben wir, und an sonsten lassen wir sie sich doch selbst um bringen!!

    an alle salafisten, dieser text bitte weiter verbreiten :)
    hab euch ganz doooooooll lieb :-*

    AntwortenLöschen
  4. Was ist das???? Mursi gibt Merkel die Hand??? Absolut HARAM, weil bei euch Salafis das ja der Beginn der Unzucht ist, sagte Pierre Vogel ja auch schon mehrfach öffentlich...100 Peitschenhiebe für Herrn Mursi in seinem Heimatland bitte :)

    AntwortenLöschen
  5. @ Micha:
    Hab ich mir auch zuerst gedacht. Ich glaube er hat auch kurz drüber nach gedacht, als unsere Königin ihm die Hand reichte.
    Und dann der Westerwelle... ich frag mich wieso der so freundlich zu Mursi ist. Wäre er in Ägypten Bürger würde er von Salafisten gejagt werden ... Muslimbrüder befürworten die Todesstrafe für Homosexuelle...

    Eigendlich begeht jeder Salafist hier in Deutschland unmittelbar mit dem Betreten dieses Landes Haram :D

    - Schwule Minister und Bürgermeister
    - Frauen mit gleichen Rechten wie Männer
    - Frauen denen man die Hand geben tut
    - Frauen mit nackten Oberbeinen (der Anblick ist Haram)
    - SexWerbung überall
    - Meinungsfreiheit
    - Pressefreiheit
    - Trennungen von Ehen
    - Prostitution
    - Internet
    - PC
    - Facebook
    - Youtube
    - Hartz 4
    - Flugzeugtechnik (nach Islam ist jede Technik Götze, wonach das Nutzen des Flugzeuges um nach Deutschland zu kommen eine Sünde darstellt)
    - ...

    Alle Salafisten landen sowieso in der Hölle weil sie hier Hartz 4 beziehen... und wo kommt Hartz 4 her????
    na Salafisten??
    ratet mal :)
    von der westlichen Industrie... die böse westliche Industrie sponsort Salafisten :)
    HARAM
    ... achso es ist ja TAQQIYA... man darf alles nutzen solange es dem Islam gut tut :D:D:D:D:D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach als ich noch im Amt war, habe ich mich über die Respektlosigkeit beschwert, lang und breit erklärt, dass das eine Beleidigung ist, etc., wenn mir einer der Brüder nicht die Hand geben wollte.
      Aber viele von denen wussten schon, dass sie die Hand nicht beißen dürfen, die sie füttert. Ein paar sind einfach nicht zu den Terminen gekommen und bekamen dann Abmahnung und Sperre und dann klappte das auch mit den westlichen Sitten und Gebräuchen. Allerdings gab es in dieser Hinsicht weniger Probleme mit den Neu-Zugewanderten Geburts-Salafisten, als mit dem Konvertiten, die in typisch deutscher Genauigkeit versuchen, den ollen Propheten noch zu übertrumpfen.

      Clarimonde

      Löschen
    2. Also versucht man hier "noch päpstlicher als der Papst" zu sein?!

      Löschen
  6. Ägypten ist ein Witz. Unsere wirtschaftlichen Abhängigkeiten von Ägypen sind gleich Null und werden nach Mursi nicht besser eher noch schlechter. Wir brauchen Ägypten nicht.
    Und das ist auch gut so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. richtig! Ich finde es immer wieder interessant, wie geglaubt wird, dass der Westen von islamischen Ländern wirtschaftlich abhängig sind??? OK manche Länder haben Öl. Aber was würden sie selber machen,wenn es nicht die guten alten Chinesen geben würde, welche zum ersten mal in der Geschichte der Erdölindustrie dieses gefördert haben? ´Das Erdöl würde weiterhin fein in der Erde lagern und islamische, pardon arabische, persische oder was auch immer für Länder,würden weiterhin arm dahinkauern. Also, WER ist VON WEM abhängig?

      Löschen
  7. Ägypten ist geschichtlich gesehen KEIN WITZ....Hier Herrschte einst eine Hochkultur. Heute allerdings ist mit Mursi ein Muslimbruder nach Deutschland gekommen, der mit den Salafis zusammenarbeitet. Ich wünsche dem ägypt. Volk, dass sie endlich das bekommen, was sie verdienen: Einen Staat, der Religion und Verfassung trennt, der Salfisten ächtet und mit Würde die Geschichte des Landes vertritt. Dass ist mit Mursi nicht möglich....Schade, denn (off topic)....ägyptische Frauen sind eine Augenweide (ohne Schleier, versteht sich von selbst ;) ) Die Geschichte dieses Lndes muss dabei nicht erneut erwähnt werden, sie spricht für sich....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ägypten war eine Hochkultur, heute ist sie eine Hochburg für fanatisch gelebten Islam.
      Es gibt defacto keine Religionsfreiheit. Es ist augenwicherei. Niemand lebt dort eine andere Religion aus. Frauen sind dort minderwertige Tiere, die den einzigen Zweck haben Kinder zu bekommen und für ihre Männer für zwanghaften Sex bereit zu stehen. Frauen haben keine öffentliche Meinung mehr, sie müssen ihren Mann mit in die Ämter holen. Frauen müssen getrennt in einer Schlange stehen, die sagen wir es ehrlich an einen Toilettengang erinnert. Menschenrechte werden mit Füssen getreten. Menschen werden verschleppt und in der Wüste gesteinigt. Öffentliche Todesstrafen finden zudem vermehrt neuerdings statt. Als die Islamisierung und Arabisierung stattfand wurden alle Kulturschätze und Werte vertrieben. Nach zu lesen in jedem Geschichtsbuch. Mit dem Islam wurde die Hochkultur Ägyptens zerstört.

      Löschen
  8. das ur-ägyptische Volk ist von Muslimen vertrieben worden.
    Ägypten ist zerstört.
    Ägypten ist seit 100 Jahren ein Schandfleck.
    Ägypten wurde zerstört durch Islamismus und Diktatur.
    Mich wunderts, dass noch die Pyramiden stehen.
    EIn Salafist hat ja schon aufgerufen die Pyramiden einzureisen.
    Denn = Pryramiden = Götzenbilder

    AntwortenLöschen