Donnerstag, 22. September 2016

Pierre Vogel rät zur Abreise - Ihr Salafis, oh gehet, oh gehet doch all....


https://www.youtube.com/watch?v=1btYut2BhWM

Ich war ja noch nie der gleichen Meinung wie der Vogel Peter, aber diesmal ist doch alles anders, würde es mich ja durchaus auch freuen, wenn alle Salafisten die Kamelsatteltasche packen und gen Katar ziehen würden. Oder auch in arme Länder, aber da wird wohl keiner mitspielen, finanziert einem ja dort keiner das Dasein nur weil man sich eine Betbeule auf das Vorhaupt hämmert, und so müsste man den erleuchteten Leib mit Arbeit schänden, was wohl den meisten Wahabitengroupies die Gänsehaut übers dicke Sitzfleisch jagt.

Und genau das ist wohl auch der Grund, warum man irgendwie nicht den Worten des selbsternannten Predigers folgen will,...




....weswegen  man lieber bei den Kuffar bleibt, kann man dort ja zumindest leben. Anständig, denn das Beten hat noch nie das Bäuchlein gefüllt, und so bleibt es wohl auch weiterhin bei den billigen Worthülsen, die man täglich unters Volk pöbelt, ist das Leben ja zwar auch weiterhin nichts für Supergläubige...nehmen tut mans aber doch gerne...Notfalls sogar von Atheisten. Aber so waren Religionen schon immer. Geheuchelt bis ins Mark. Und verlogen bis in die letzte Ritze. Denn das Nehmen ist eben doch seliger als das Geben. Amen...oder so.


Guten Tag


Mittwoch, 21. September 2016

Luxemburg macht Schluss mit dem Religionsunterricht - gut oder schlecht?

Ich bin ja gerade dabei, einige Neuerungen hier einzuführen, wozu auch eine wöchentliche Umfrage gehört (zu finden über meinem Burkabild), und beginnen möchte ich diese mit einer Nachricht aus Luxemburg, hat man dort ja - zumindest auf staatlichen - Schulen den Religionsunterricht abgeschafft und diesen durch das Fach "Leben und Gesellschaft" ersetzt:


http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/blickzumnachbarn/subdir/Luxemburg-Gymnasien-Kirchen-und-Hauptorganisationen-einzelner-Religionen-Regierungen-und-Regierungseinrichtungen-Religionsunterricht-Schuljahre-Schulreformen;art447171,6254845

https://www.welt.de/politik/ausland/article158270310/Luxemburg-schafft-den-Religionsunterricht-ab.html


Und nun zur Frage: Wie sehen Sie das? Richtig? Falsch? Sollte dies auch in Deutschland...

https://de.wikipedia.org/wiki/Religionsunterricht_in_Deutschland

...bundesweit so gemacht werden? Ich bin gespannt auf Ihre Antworten.

Guten Tag

PS.:Was ich davon halte, ist übrigens leicht zu erraten, wäre ja ich für eine weltweite Einführung des neuen Lehrfachs...aber dafür müsste ich wohl noch Jahrhunderte mein Dasein fristen, wird die Menschheit ja nur langsam klüger. Wenn überhaupt.









Dienstag, 20. September 2016

Musik, mit der Sie jeden Fundi in die Flucht schlagen - heute: EAV

Nichts schlägt ja bekanntlich religiöse Ultras schneller in die Flucht wie Musik, und so werde ich nun eine neue Rubrik einführen (zu finden unter dem Rotzlöffellink), die Ihnen auf den sozialen Netzwerken viel Spass bereiten könnte, erstarrt ja so mancher bei der Noten-Blasphemie flugs zur Salzsäule. Und weil hören besser ist denn schreiben, wollen wir auch gleich beginnen mit....

Erste Allgemeine Verunsicherung - Mein Gott


https://www.youtube.com/watch?v=uxGV6gBQxzU

Oft unterschätzt, aber mit äußerst bissigen Texten. So wie in diesem Fall, verteilt man die Kritik ja auf alle Religionen, was in der heutigen Zeit eine Seltenheit darstellt.


https://www.youtube.com/watch?v=UxOasK5wKS4


XTC - Dear God


https://www.youtube.com/watch?v=hk41Gbjljfo

Eine leider vergessene Perle aus den 80ern, mit einem Text, der sehr gut auf die Frage "Wie kann man nur nicht an Gott glauben?" als Antwort ins Feld geführt werden kann. Verstehen wird mans zwar immer noch nicht, es erspart aber immerhin Worte. Und klingt gut.

The Pretty Reckless - Heaven knows



https://www.youtube.com/watch?v=rHBxJCq99jA

http://www.clipfish.de/musikvideos/video/4049503/the-pretty-reckless-heaven-knows/

Vor allem bei Minute 2:00 hauts selbst dem Englischunkundigen die Hostien aus dem Kelch, und auch dem Salafi flattert der Kaftan gar fürchterlich.


Wird täglich fortgesetzt





Das Kopftuch und die Diskriminierung - wer A sagt....

http://www.focus.de/politik/deutschland/arbeitsmarkt-studie-zeigt-ein-kopftuch-ist-ein-nachteil-bei-der-jobsuche_id_5961621.html

Vorneweg sei angemerkt, dass ich kein Gegner des Kopftuchs bin, soll ja jeder anziehen dürfen, was er möchte, weswegen ich das Verbotsgeschrei von so manchem auch im Land der Kleingeistigkeit verorte, möchte man ja, dass alle aussehen wie das eigene Spiegelbild. Konformität ist der Wunsch des mickrigen Mannes und der ebensolchen Frau, ist man ja selber des Pudels güldener Kern, und man ist selber das einzig Wahre, dem alle anderen nachzueifern haben. Koste es, was das Wutgeschrei hergibt.

Nein, da spiel ich nicht mit, so gefällt mir zwar diese Bedeckung des Haupts auch nicht wirklich, es geht mich aber im Endeffekt nichts an, genausowenig wie Ohrläppchenteller, bunte Tattoogesichter und Frisuren, die einem massiven Orkan entsprungen zu sein scheinen, jedoch gibts im schlimmsten aller Fälle einen leicht zu gehenden Ausweg, sieht man notfalls ja einfach nicht hin, und schon ist alles wieder in bester Ordnung. So einfach kann das Leben sein...wenn man denn kein dauerempörter Volkszwerg ist.

Nun ists aber so, dass das Recht nicht für einen alleine gilt, so darf man sich zwar - solange man damit niemandem schadet - auch eine Suppenschüssel auf den eigenen Kopf zimmern, was allerdings schnurstracks zum Recht des anderen führt, nämlich dies für sich total behämmert zu finden, kann zum Mögen ja ebenfalls keiner gezwungen werden, auch wenn man noch so viele Gesetze aus dem Amtsärmel schüttelt, wird derjenige ja immer Gründe finden, jemanden abzulehnen, abseits des Stückchen Stoffs.

Was sagen Sie? Wie ich es halten würde, wäre ich denn Chef? Nun, ich versuche immer den Menschen hinter der Fassade kennenzulernen, verbirgt die ja oft etwas, das einem auf den ersten Blick so gar nicht ins Äuglein springt, nämlich ein feines Inneres, was für mich das einzige ist, das wirklich zählt, allerdings bin ich in der Ära der Oberflächlichkeit nicht der Maßstab, gehts ja heute nur mehr um den Schein, der möglichst in eine vorgefertigte Form passen muss.

Zu dick, zu dünn, zu groß, zu klein, das falsche Hemd oder oder die ebensolche Bluse, eine zu krumme Nase,,,all das kann einem heute schon ein Jobangebot verhageln, und dies ohne einen Focus-Artikel heraufzubeschwören. Und eben auch ein Kopftuch, deswegen können Sie es zwar durchaus tragen, aber eben auch - betreffend der eventuellen Reaktionen - mit Fassung, denn wer aus der Masse stechen will, der muss auch Eier haben. Oder es lassen, denn wer A sagt, der muss eben auch B rufen. Ohne Jammerei, macht einen die ja wirklich unsympathisch. Bei den zu dicken, zu dünnen, zu großen, zu kleinen,....

Guten Tag








Montag, 19. September 2016

Georg Elsers Deutsch für Anfänger - Teil 2

22.September 2016




Manchmal kommen mir echt die Tränen, und so ist es im Falle einer Ayse Bouchelarem, ist dieser Satz ja für einen Rechtschreibfetischisten ein Schlag in die Magengrube. So lange Jahre in der Schule....und dann das...das macht einen echt vertieg...immer wider...


21.September 2016





Ich finde die Worte eines Xhevdet Hoxha so gar nicht erregend, und auch ein Wiesel würde dem wohl zustimmen, wenn es denn der deutschen Sprache mächtig wäre, aber vielleicht macht es ja eine Umschulung....weniger Erfolg als der Xhevet kann es dabei auch nicht haben....

20. September 2016




Mögest Du den Duden finden, hssnn angel, bitte....


19. September 2016

Sooft wie mancher ein Wort benutzt, sooft schreibt er es auch falsch, weswegen hiermit David Gü darauf hingewiesen sei, dass die Hure nur mit einem R ihr Dasein fristet, selbst wenn sie zwei Söhne geboren haben sollte:



Ja, es heißt auch nicht Tot, sondern Tod, aber das würde zu weit führen, soll man Salafis ja nicht überfordern. Und Bastard...Mann, tut mir sein Deutschlehrer leid...Armer Kerl.


Wird fortgesetzt....





Der Rotzlöffel des Tages 3

22. September 2016



Friedlich bleiben....und trotzdem unterschwellig drohen, weswegen auch hiermit der Preis der Schande verliehen sei - der Rotzlöffel sei mit Elias Yusuf. Und auch die Augen der Behörden, haben die diesen Auswurf ja sicherlich auch gelesen. Wenn nicht, dann sei es hiermit nachgeholt. Bittschön.

21.September 2016





Wer seinen Kindern das Leben verbaut und sie zu Extremisten erzieht, der hat wahrlich einen Rotzlöffel verdient, und so geht dieser diesmal an Bernhard Falk, auf dass ihm das Jugendamt endlich einmal seine Grenzen aufzeige. Hoffentlich bald. Bevors zu spät ist.

20. September 2016

Ein neuer Rotzlöffel fordert natürlich auch einen Eintrag für Pierre Vogel, der uns im folgenden wiedermal zeigt, wie er es mit der Meinungsfreiheit hält...




Ja, es muss schon eine armselige Sekte sein, die da fuhrwerkt, scheint jedes Gegenwort die Ummah ja zu Staub zerbröseln, und so sei dem Oberguru hiermit der Preis der Schande...Pardon...in seinem Falle der Preis des Mitleids verliehen. Armer Pierre...so ganz ohne Eier....


19.September 2016



Möge man auch Ram Tyson finden...und...ihm den Rotzlöffel überreichen, hat er den ja verdient. Vermeiden Sie aber bitte ein Gespräch, könnte die Antwort Sie ja erröten lassen. Ja...sie ist ja sooo lieblich, die Sprache der Erleuchteten....


Wird fortgesetzt....



Salafisten knutschen auf Facebook...love is in the air

Salafisten und Homosexualität hatten wir hier ja schon des öfteren zum Thema, und manch einen mag dies vielleicht mittlerweile langweilen, jedoch brennt mir der folgende Beitrag so sehr auf der Tastatur, dass ich ihn nicht unterdrücken kann, ist die folgende Schleimzuspachtelung ja so skurril, dass wohl sogar die Mannen aus der allseits bekannten Blue Oyster Bar nur ungläubig den Kopf schütteln würden:



https://www.facebook.com/ali.islam.507679

Gott sei Dank kann man auf Facebook noch nicht schmusen...also in echt, wird so mancher Monitor ja schon bespeichelt worden sein..., hätte man das nach dieser Anmacherei ja sicherlich getan.

Wie? Sie zerkugeln sich gerade? Dann kann ich Ihnen helfen, müssen sie ja nur das Liebesgeschmachte zu Ende denken, und schon haben sie Bilder im Kopf, die ihre Lachmuskeln wieder schonen, allerdings wissen wir nun zumindest, was im Kalifat so abgeht. Und warum man die Frauen verschleiert, geht ja nichts über einen knackigen Männerpo, Oder Ali? Sorry, ich wollte Dich beim Augenbrauenzupfen nicht stören....tut mir leid....weitermachen...

Guten Tag