Mittwoch, 4. Mai 2016

An der Wupper, da lass Dich nieder, singt man dort ja Cohen-Lieder

video


https://www.facebook.com/Streetdawahgermany/videos/1087930154592870/

Ja, sie wandern immer noch durch Wuppertal, haben sie ja die Hoffnung auf eine Dawa-Sensation noch immer nicht aufgegeben, allerdings zeigt die Eingangsmusik, dass man nicht wirklich viel auf dem Kästchen hat, muss man ja Leonard Cohens "Hallelujah" verwurschteln,...


https://www.youtube.com/watch?v=Ke77LhLGQ6o

... fällt einem ja selber so gut wie nix ein. Seit hunderten von Jahren. Alles aus den Kuffarlanden. Ein Trauerspiel.

Egal, gibts ja auch positives aus dem Salafistenstadl an der Wupper zu berichten, ist man im Oberlandesgericht Düsseldorf ja anscheinend nicht so extremistenkuschelig drauf wie die Gerichtsbarkeit vor Ort, und so wird sie nun doch noch verhandelt, die Lausche Scharia-Polizei:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article154998164/Scharia-Polizei-von-Wuppertal-kommt-doch-vor-Gericht.html

Ok, große Strafen wirds wohl nicht geben, aber das Eichhörnchen ernährt sich ja auch mühsam, wird aber trotzdem fett, und so verabschiede ich mich nun doch noch mit einem kleinen Lächeln ins lange Wochenende, auf dass noch viele Nägel den Sarg des Radikalvereins verschließen mögen. Am Montag gehts hier weiter (Kommentare werden natürlich wie immer freigeschalten), und vielleicht kann mir bis dahin ja einer der Nuschel-Abus erklären, wieso sie Musik verwenden, wo sie nach dem eigenen Geschwätz nach ja eigentlich verboten ist. Ich bin gespannt.

PS. Wenn man bei der "Street-Dawah-Germany" - wie üblich - die Eier bei der Mama im Kühlschrank vergessen hat und zensiert, dann erscheints eben hier:



Guten Tag


Dienstag, 3. Mai 2016

Sehr geehrter Herr Jäger...

http://www.rp-online.de/nrw/minderjaehrige-salafisten-in-nrw-zahl-laut-verfassungsschutz-verdoppelt-aid-1.5942492

"Jägers Idee: "Der Staat gibt die Informationen und die Blogger transportieren das mit Humor und Sarkasmus, authentisch und mit provozierenden Bildern." 

Sehr geehrter Herr Jäger,

da es hierzulande ja kaum sarkastische Blogger zu diesem Thema gibt, fehlt ja zumeist jeglicher Funke von Humor, weswegen der Staub aus allen Zeilenritzen quillt, was wiederum die Leserzahlen auf den Inhalt eines Kleinbusses von Hinter- nach Obertupfing reduziert, fühle ich mich von diesen Zeilen - man mag mir diesen leichten Anflug von Eitelkeit verzeihen - doch irgendwie angesprochen, und so möchte ich Ihnen hiermit auf Ihr Begehr antworten, sollen Sie ja nicht auf der Suche nach Erkenntnis verdursten.

Kommen wir zu Beginn zu dem auf den ersten Blick harmlosen Wort "Idee", das da unschuldig an Ihrem Nachnamen lümmelt, mag man ja fast meinen, dass es...oder besser er, der Geistesblitz, dort schon einige Zeit verweilt, allerdings täuscht dies gar fürchterlich, ist dieser Wandergeselle ja bis jetzt noch nichtmal als Ihr Schwippschwager in Erscheinung getreten, zieht sich ja eher die Ratlosigkeit durch Ihre Amtszeit, welche freudig mit der Unfähigkeits-Trulla Polka tanzt. Laut waren sie, die beiden, hämmerten sie ja fröhlich immer neue "Lösungen" ins morsche Gebälk - siehe die mit glänzenden Augen angekündigten Aussteigerprogramme -,....

http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d/8458720/die-wachsende-gefahr-vor-minderjaehrigen-salafisten.html


...die gerade von unsereinem lauthals bekichert wurden, sah ja selbst ein Blinder mit Krückstock, dass diese kaum etwas bringen werden, kann man ja auch kein Feuer löschen, wenn durchs Fenster jemand andauernd Benzin hinterherschüttet. Oder anders: Solange man den Lies!-Banditen und anderen Spinnern nicht den fliegenden Teppich unter den Latschen wegzieht, so lange kann man auch gleich mit der Wand quatschen, was zudem auch billiger wäre. Bei gleichbleibendem Erfolg.

Kommen wir aber lieber zu den Infos, die man gnädig anbietet, ist das ja eine Frechheit an sich, bedeutet es ja, dass diese bis jetzt wohlbehütet und abseits des Stimmvolks im Giftkeller schlummerten, auf dass der eigentliche Staat, also die, die Sie erst in Ihre Position gewahlurnt haben, nur ja nicht das oben angeführte Polkapärchen erblicken möge, hockt es sich ja im gepolsterten Diäten-Sessel gut, weswegen man ihn auch nur ungern verlassen möchte.Nein, alleine sind Sie damit natürlich nicht, ist ja die Kraft mit Ihnen (<--ich konnte Ihnen diesen Wortwitz nicht ersparen, war er ja nach der Anne Will-Sendung im Ausverkauf),...

http://www.welt.de/vermischtes/article154456924/Kuehl-weist-Kraft-die-Putzfrau-mit-der-Mini-Rente-ab.html

...und doch finde ich es amüsant, dass jetzt der kleine Schreiber Ihren Hintern retten soll, wusste ersterer ja gar nicht, dass es um letzteren schon so schlecht bestellt ist.

Egal. will ich Sie ja nicht im Humor ersäufen. wo Ihnen die selbstgeköchelte Suppe ja ohnehin schon bis zur Unterlippe brodelt, jedoch gibts  im Kapitalismus bekanntlich nichts ohne Gegenleistung, und so seien Ihnen hiermit einige Fragen angewanzt, die mir auch von muslimischer Seite oft gestellt werden, ich aber leider nicht beantworten kann. Zumindest schlüssig.

Warum dürfen die Salafisten immer noch so ungehindert Ihre Stände aufbauen, und dies sogar in den Innenstädten? Wo man doch weiß, welch vergifteter Wind da unter dem Brett hervorweht? Und warum dürfen sogar Prediger aus dem Ausland durch die Lande radikalisieren (siehe zB Tarek Ibn Ali), wo wir doch eigentlich schon selber genug Problembärchen haben? Können Sie mir das erklären? So, dass es auch mit der Logik kompatibel ist?

Was sagen Sie? Nichts? Moment...ich war ja gar nicht auf Ihrem Symposium, deswegen steht mir dies auch nicht zu? Ich hätte ja am 16.April kommen können, ich hinterhältiger Sack aber auch? Nun, da dürften wohl alle, die sich täglich mit dem islamistischen Irrsinn auseinandersetzen und zudem noch gelesen werden, mit Abwesenheit geglänzt haben:

https://mbem.nrw/sites/default/files/asset/document/symposium_gemeinsam_gegen_salaf_internet-propaganda_16_04_2016_0.pdf

"• Vorname, Name, • ggf. Medium, Organisation, Institution oder Behörde, • Straße, Postleitzahl, Ort, • E-Mail-Adresse,"

Ein paar Wörter nur, die zeigen, dass Sie immer noch nichts begriffen haben, müssen die, die den Salafisten wirklich auf den Geist gehen, die, die Ihnen mittlerweile jede Veranstaltung verhageln, die, die die Herr- und Damschaften ans Tageslicht zerren, ja um ihr Leben fürchten. Wobei...die haben ja die Infos schon, die Sie ihnen nun gönnerhaft unter den Weihnachtsbaum knattern wollen, sind sie ja ohnehin da, wo es wehtut. Sie können das Angebot also steckenlassen. Und sich weiterhin an Ihrer Idee erfreuen, die wohl nicht die letzte sein wird....leider....

Hochachtu...nein, das wäre eine Lüge...guten Tag



Montag, 2. Mai 2016

Der Bücherladen zu Wuppertal und die Salafisten

video


https://www.facebook.com/1488973888070178/videos/1553943681573198/

Nein, das darf doch nicht wahr sein....Bücher...und ganz besonders eines...das man aufklappen muss...und lesen...und verstehen....Ich bin wahrlich erzürnt. Das es sowas geben kann. Da wird doch jeder Extremist in der Feinrippunterhose verrückt, deswegen...






https://www.facebook.com/1488973888070178/videos/1553943681573198/
https://www.facebook.com/Abu-Adam-Sven-Lau-763533430327016/?ref=ts&fref=ts

(Original-Screens liegen - wie immer - vor)

Schön daran ist nur eines, so weiß die Polizei jetzt - sollte dem Bücherladen Ungemach angetan werden - wo sie zu suchen hat, können diese Damen und Herren ja im Gegensatz zu den Salafisten lesen. Dafür sei großer Dank kundgetan. Und auch ein Rat, und zwar ein guter, so kann man ja dem kollektiven Beleidigtsein ganz einfach ausweichen, braucht man ja ebenso einfach nur - wie auch schon vorher - die Hallen der gedruckten Feder zu meiden. Ganz easy und locker dran vorbeispaziert, und schon ist man außerhalb der Zorneszone. Und stattdessen die Nase in die Schulbücher gesteckt, wüsste dann ja vielleicht sogar irgendwann der Egzon wie der "Hasse" hoppelt, interessiert die Meinung der Vogelbande ja keine Sau. Gestern nicht, heute nicht. Und morgen noch viel, viel weniger.

Guten Tag

PS.: Deppen sind übrigens keine Rasse, gibts die ja in jedem Land dieser Erde, zudem auch in jeglicher Hautfarbe. Bei uns werden sie ab und an Salafis genannt. Auch. Aber nicht ausschließlich.



Freitag, 29. April 2016

Bernhard Falk - von Messern und Lies!-Ständen




Man kann jetzt natürlich darüber diskutieren, ob die Haft jemanden besser macht, ist ja gerade der Falksche Bernhard ein Indiz dafür, dass Hirntote nur schwer zu erwecken sind, und doch irrt der Jyaan mächtig, ist es ja zumindest des Volkes Wille, dass Menschen, die auf andere einstechen, aus ihrer Umwelt entfernt werden. Dies mag unter Salafis anders sein, gehört dort möglicherweise ein komplizierter Herz-Lungenstich zur freundlichen Begrüßung, nur wird dies abseits des Dumm-Dödeltums anders gesehen, hängt die Mehrheit der Menschheit ihren Verstand ja nicht zum Lüften an den Gartenzaun,

Interessant ist allerdings vor allem der letzte Kommentar, würde die Adiba ja anscheinend gerne das unvollendete Werk fortgesetzt sehen, auf dass der Polizist diesmal nicht mehr aufstehen möge, was vom Börnie so gar nicht beanstandet wird, wartete ich ja extra einige Tage, auf dass der Eintrag gelöscht werden möge, was nicht geschah. Ob dies auf ein stilles Einverständnis seinerseits schließen lässt, mag jeder für sich selber entscheiden, ....

....Hier stand vorher etwas anderes. allerdings war dies ein Fehler meinerseits, ist die angesprochene Dame ja dem Sarkasmus zugetan, und ich entschuldige mich bei ihr hiermit zutiefst,..



...jedoch ändert dies nichts an dem Falkschen-Teil.

Apropos Ex-RAF-Freak, posiert der ja neuerdings hinter LIES!-Ständen,...

( Danke für den Hinweis)

...und da er ein bekennender Anhänger der Al-Qaida-Terroristen ist,...

https://www.youtube.com/watch?v=k75E9HqeGdY

....wird hiermit wiedermal anschaulich gezeigt, welch Geist hinter Ibrahim Abu Nagies "Projekt" steckt, ists ja eben keine harmlose Koran-Verteilaktion. Aber das glauben ja ohnehin immer weniger, deswegen sei hiermit - auch wenn es nervt - aufs Neue die Fragen aller Fragen gestellt: Wann verbietet man endlich diesen Extremistenverein? Wann genau? Gestern wäre zwar schon zu spät gewesen, aber morgen ist besser als nie.

Guten Tag und ein schönes Wochenende





Donnerstag, 28. April 2016

Erol Selmani und die Hasenfuß-Diät

https://www.youtube.com/watch?v=0ifmllKwzqo

Ja, er darf jetzt getrost als die Brigitte unter den Salafistenpredigern betitelt werden, macht er sich ja große Sorgen um den Ummahmagen, und so postet er nun Nudeln mit Basilikumpesto,..



...bei dessen Anblick wohl jeder Italiener schreiend von der Brücke springt, siehts ja aus, als wenn die Milch aus des Mutters Busen schon Algen angesetzt hat, und so reiht sich in des Erols Lebenslauf  nun ein neuer Eintrag des Scheiterns, auch wenn er sich wohl selber als neuer Paul Bocuse ansieht.

Egal, wollen wir ja hier jetzt nicht dem Michelin Konkurrenz machen, weswegen wir uns lieber um den Grund für des Reserve-CEOs Ernährungsplan kümmern wollen, tut er diesen ja auf seiner FB-Seite kund, auf dass die Lacher mit ihm seien:



Ich fasse den Wust zusammen: Damit man schneller weglaufen kann, weswegen sein Speiseplan auch als Hasenfuß-Diät in die Ernährungsgeschichte eingehen könnte. Ich, nett wie ich nunmal bin, empfehle allerdings zusätzlich noch die Einnahme von Bohnen und viele, viele Kohlsüppchen, klappts dann ja auch mit dem Raketenantrieb. Pfff...pffff.....pfffff....

Guten Tag




Mittwoch, 27. April 2016

Die Grafikkarte ging ins Paradies

Wegen technischen Problemen (mir ist die Grafikkarte abgeraucht und ich hasse es am Laptop zu schreiben) gibts erst morgen wieder einen neuen Beitrag. Also keine verfrühten Jubelrufe, meine lieben Salafistenfreunde,  mich hat noch nicht der Blitz getroffen.

Guten Tag


Dienstag, 26. April 2016

Die Gotteskrieger von nebenan

Ich bin heute etwas in Eile, weswegen ich mich kurz halte, und stattdessen eine Dokumentation aus Österreich verlinke, die anschaulich zeigt, dass die Salafisten eben nicht das harmlose Häufchen sind, als das sie sich immer gerne darstellen:


https://www.youtube.com/watch?v=c6Y0D86Jo5w

Ich weiß, 45 Minuten sind eine lange Zeit, aber es ist sehenswert, lässt man ja die Jugend zu Wort kommen, was hierzulande leider viel zu wenig passiert, zudem zeigt es, wie die Szene verwoben ist, auch und vor allem mit dem Lies!-Projekt (Apropos...Wann wird das eigentlich endlich verboten?). Und man sieht wie tief die Angst mittlerweile sitzt, sogar vor den eigenen Verwandten. Und auch davor, dass man mit den Kaftan-Kriminellen in denselben Topf geworfen wird, weswegen eine Differenzierung noch nie so wichtig war wie heute, können wir es ja nur miteinander schaffen. Gemeinsam gegen die Idiotie. Ja,das wäre schön.

Guten Tag