Freitag, 18. August 2017

Charlottesville/Barcelona....alles dieselbe Kacke

https://www.welt.de/politik/ausland/article167781224/Das-sind-die-Fakten-zu-den-Terror-Attacken-in-Spanien.html

Zuallerst...wie immer, und das leider viel zu oft...mein tiefes Mitgefühl an die Angehörigen der Opfer, samt meinen ebenso aufrichtigen Genesungswünschen an all die Verletzten. Mögen Sie schnell gesund werden. Und mögen die Täter für immer in der Hölle schmoren.

Damit könnte ich es nun bewenden lassen, will ich aber nicht, denn ich zog gestern durch Facebook, und was da zu lesen war, trieb mir die Galle in die Speiseröhre, und dies aus unterschiedlichen Richtungen. Die einen erklärten wiedermal, dass das alles so gar nichts mit dem Islam zu tun habe, was es aber eben doch hat, wenn auch ehrlicherweise nicht mit dem, den viele leben. Nein, das wird jetzt kein Bashing, aber man kann Probleme eben nur bekämpfen, wenn man sie schonungslos anspricht, weswegen das krampfhafte Sauberhalten des eigenen Vorgartens eine nicht zu kleine Mitschuld an dem Keil in der Gesellschaft hat, gehört ja dem Mutigen die Welt, während der Feigling ein eher klägliches Dasein fristet.

Verstehen Sie mich nicht falsch, niemand (also die, die nicht doof sind) erwartet eine Distanzierung, kann A ja nix für das, was B tut, aber auch Moslems können nunmal Verbrecher sein, macht der Glaube allein ja keinen zu einem besseren Menschen, und denen gilt es die Rechtfertigung zu entziehen. Das kann man aber nur, wenn man in seinem eigenen Wohnzimmer aufräumt, und nicht bei jedem Anschlag Verschwörungstheorien bastelt. Vom bösen Juden. Westlichen Geheimdiensten. Und anderem Bullshit. Wenn Sie also Ihren Glauben in einem besseren Licht dastehen lassen möchten, dann nehmen Sie den eisernen Besen. Und fegen Sie aus. Nur Sie können das, niemand anderer. Wenn Sie sich auf jemand anderen verlassen, dann werden Sie verlassen sein.


Das waren die einen, die anderen folgten auf der ausgelatschten Socke, fühlte man sich im rechts-rechten Lager ja sofort zu markigen Sprüchen berufen. hat ja die Merkel die Schuld, Mauern müsste man bauen, alle Moslems lügen ohnehin nur, und manch einer wünschte sogar wildfremden Mensch das Ersaufen im Mittelmeer. Das meine Herr- und Damschaften, ist dieselbe Kacke, denn nur ein Miteinander kann uns helfen, kein Gegeneinander, und so kann ich zwar einerseits Wut und Zorn durchaus verstehen, derartiges Gepöbel allerdings nicht, ist es ja ein Tanz auf Leichen, und sie bewegen sich damit im selben Gedankenmüll wie der IS. Wobei es da ja noch eine Ähnlichkeit gibt, haben ja viele dieser Hassposter nach dem Terror von Charlottesville ebenso erklärt, dass das alles nix mit der rechten Gesinnung zu tun hätte, und einige erdreisteten sich sogar, die Schuld anwesenden Linken in die Schuhe zu schieben, nur, damit sie sich nur ja nicht in den Spiegel blicken müssen. Damit sind Sie - mit Verlaub - ebenso ein Feigling, und um keinen Deut besser, als die, vor denen Sie Europa zu schützen vorgeben. Schämen Sie sich. Bis tief in die Arschfurche.

Eine dritte Gruppe gab es auch noch, die sich sogar offen über die Toten freute. Nein, nicht nur pickelfressige Milchbubis mit Jihad-Hühnerbrüsten, sondern auch Gegner, die sich nun endlich in ihrem rassistischen Sumpf suhlen konnten. Abschaum. Beide. Mehr gibt es zu denen nicht zu sagen.

Ja, fast könnte man bei all dem Irrsinn, der sich gerade durch die Welt wälzt, verzweifeln, wird dieser ja sogar von einem Präsidenten noch befeuert ,...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-reagiert-mit-umstrittenem-tweet-auf-anschlag-in-barcelona-a-1163408.html

...würde es da nicht doch noch ab und an Lichtblicke geben. So wie der folgende Kommentar von Erol Özkaraca:



Genauso ist es. Und nicht anders. Danke dafür. Für ein kleinwenig Vernunft.


Guten Tag. Und ein schönes Wochenende



Mittwoch, 16. August 2017

Make the world blöd again...mit Deiner Meinung!

Ich mische mich ja nur selten in Kommentare ein, will ich ja die Gespräche nicht beeinflussen, aber manchmal taucht ein derartiger geistiger Dünnpfiff auf, dass ich es - Asche auf mein Haupt - dann doch nicht lassen kann, und so antworte ich dem folgenden Auswurf sogar in Form eines eigenen Beitrags:



Hör mir gut zu, Du geistiges Brachland auf zwei Beinen, wenn Du meinst, dass Du hier in diesem Blog richtig bist, dann muss ich Dich leider enttäuschen, wird hier ja kein Mörder bejubelt. Wer das tut, der fliegt. Raus.

Ich weiß, Langeweile kann nervtötend sein, deswegen such Dir einfach eine Beschäftigung. Laus die Geschwister. Füll den Waschlappen mit Wasser. Oder such Dir einen Job in einer Puppenfabrik, auf dass Du dort Arschlöcher bohren mögest. Mir alles recht, aber halt einfach die Fresse, denn niemand, der auch nur eine Gehirnwindung sein Eigen nennt, braucht Deine "alternative" Meinung. Sie ist für den Lokus, so wie es beim Dorftrottel-Gesülze schon immer war.

Manch einer wird nun fragen, was mich zu dieser harschen Wortwahl trieb, was ich hiermit beantworten möchte, bin ich die Samthandschuhe ja einfach nur noch leid. Ey, die hatten eine schwere Kindheit. Ey, die sind ja gar nicht so. Ey, wir müssen nur reden. Muss man aber nicht, schließlich kann man eine Pferdebremse auch mit einer Ansprache nicht am Blutsaugen hindern, weil sie es einfach nicht versteht. Und so ists auch hier...wer blöd ist, der bekommt die Antwort, die er vielleicht gerade noch halbwegs erfassen kann: Zisch ab, Depp. Und nimm die da gleich mit:



https://www.youtube.com/watch?v=eFQhw3VVToQ

Belege? Nein! Artikel? Nein! Aber dafür Meinung! Voll viel! Und das ist das Wichtigste!  Die neuen Könige der Welt! Make the world blöd again! Huuuurrraaaa!

Guten Tag


Samstag, 12. August 2017

Martin Lejeune hat einen neuen Reis

Es ist zwar Wochenende, und da schreibe ich ja bekanntlich nix, allerdings möchte ich Ihnen die folgende Meldung nicht vorenthalten, hat sich der Lejeune Martin ja anscheinend einen neuen Chef gesucht, und so ist er nun die neue journalistische Bordsteinschwalbe von Kim Jong Un, den er auf FB in glühenden Worten verteidigt:



Es geht eben doch immer noch ein kleinwenig irrer. Und etwas unmenschlicher, sind die "Ferienheime auf Staatskosten" ja an Abartigkeit nur schwer zu überbieten. Aber was macht man nicht alles für eine Handvoll Reis, nicht wahr, Martin? Eben. Vor allem, wenn man nix kann, deswegen am besten überall bücken, wo eine Seife rumliegt. Irgendeiner wird die Chance schon nutzen.

Guten Tag








Donnerstag, 10. August 2017

Die beste Dawa kommt von uns

http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Das-Kopftuch-ist-ein-Symbol-wie-wenn-Rechtsradikale-Springerstiefel-tragen-id41156581-amp.html


Ein durchaus lesenswertes Interview mit Zana Ramadani, das es meiner Meinung nicht verdient hat, unterzugehen, weswegen es auch hier verlinkt sei, auf dass man darüber diskutieren möge, bin ich ja zumindest zum Teil geneigt, ihr zuzustimmen, wenn auch nicht in allem.

Beim angedachten KT-Verbot für Schülerinnen zum Beispiel bin ich nicht ihrer Ansicht, sind es ja gerade die nicht erlaubten Früchte, die in einem gewissen Alter am besten schmecken, weswegen eine Aufklärung  meiner Meinung die bessere Wahl wäre. Und vor allem ein härteres Vorgehen gegen die Wurzeln des spaltenden Übels, also die Ditib, salafistische Prediger und Moscheen, die Dinge jenseits von Gut und Böse predigen, denkt ja so mancher immer noch, dass sich das alleine mit Gesprächen regeln lässt, worin er sich rückblickend auf die letzten Jahre aber gewaltig täuscht.

So wie im folgenden Fall aus Frankfurt, wo man bis heute furchtbar-radikal mit furchtbar-gestrig zu bekämpfen versucht...

http://www.sueddeutsche.de/politik/deradikalisierung-islamismus-mit-islam-bekaempfen-1.3616942

https://vunv1863.wordpress.com/2017/08/05/wer-braucht-schon-belege/#more-10589

...was aber die Lösung nicht sein kann, wird ein Islamismus light ja überhaupt nix bekämpfen, sondern nur die Gräben immer tiefer ziehen, zudem frage ich mich, weswegen man einen Direktor einer katholischen Akademie für eine Stellungnahme für geeignet hält, lässt das ja eher auf Ringelpiez mit Hallelujah-Untermalung schließen. Nein, keine Krähe pickt einer anderen das Äuglein aus, und so wird man wohl auch hier Probleme nur ein kleinwenig zuschütten, auf dass sie nur ja nicht schnell sichtbar werden mögen, also dass, was die katholische Kirche schon seit 2000 Jahren fabriziert, hat sich in dieser ja in Wirklichkeit auch seit der großen Nagelparade nichts verändert.

Sie sehen, es ist immer noch zum Haarevernichten, was da so aus purer Unwissenheit fabriziert wird, und so lange sich da nichts ändert, brauchen wir auch nicht wirklich über das Kopftuch zu philosophieren, züchten wir uns diese ja eigentlich ganz alleine selber. Oder anders: Wir machen die beste Dawa. Aus Harmlosigkeit. Und dem Glauben, dass man einfach nur lange genug beten muss, dann wird sicher irgendwann alles gut. Amen. Oder so.

Guten Tag



Dienstag, 8. August 2017

Die Festnahme der Linda W.

Das folgende Video macht gerade in den sozialen (<---ich halte das ja immer noch für den größten Scherz unseres Jahrhunderts) Medien die Runde, und ich möchte es deswegen auch hier zur Debatte stellen, zeigt es ja die deutsche ISlerin Linda W. bei ihrer Auffindung:


https://www.youtube.com/watch?v=PsV2oPLPuGM

Und nun kommen wir zur Frage: Ändert das bewegte Bild irgendetwas an Ihrer Meinung? Weckt es Ihr Mitgefühl? Schwächt es dieses eher? Oder verändert sich gar nix? Ich bin gespannt auf Ihre Kommentare. Hauen Sie rein.

Guten Tag


Freitag, 4. August 2017

Tommy Frenck - Gemüse auf zwei Beinen

Gestern verzweifelte ich ob der einen Idioten, heute tu ich dies bei anderen, schwellen ja nicht nur Islamistenspinner an, sondern auch Rechtsbierbäuchler, die mir genauso auf den Sack gehen wie so mancher Abu:


https://www.youtube.com/watch?v=SwMw2HVsTho

https://www.facebook.com/Nemi.El.H?hc_ref=ARThrmvti-8WCkV7h30ABDfZmbULC5WRUmEibLnYFSj7O8iju844GAj8Xk227eHpVCs

Ok, schon die alten Arier...also die, die sich als solche betitelten...waren ja nicht mit großer Intelligenz beschenkt, die neuen unterbieten dies aber noch um ganze Führerbunker, glotzt einem ja bei der Mischpoke mittlerweile nur noch der sabbernde Gehirnschaden ins Gesicht.

Siehe Tommy Frenck, der so unverständliches Zeugs daherbrabbelt, dass ihn wohl nur mehr der halbwegs aufrechte Gang vom Mittagstischbroccoli unterscheidet, was sich nach ein paar Bier aber wohl auch erledigt. Wenn das DIE Deutschen sind (was sie nicht sind, aber nehmen wir es mal ganz kurz an), dann verstehe ich die ganze Debatte um die Verteidigung unserer Kultur so gar nicht, finde ich rülpsen und am Hodensack fummeln ja nicht wirklich weiterverbungswürdig. Sie vielleicht? Eben, es kann also getrost aussterben...also das Dummbatzentum.  Und die Pellwurst auch. Scheint aber ohnehin dasselbe zu sein. Gruselig.



Guten Tag und ein schönes Wochenende



Donnerstag, 3. August 2017

Von 173 Mördern und herzlichen Umarmungen

Manch einer wird sich fragen, warum ich in den letzten Wochen so unregelmäßig schreibe, was ich hiermit beantworten möchte, ists ja nicht nur der Sommer, der mich zum Müßiggang treibt, sondern auch eine leichte Desillusionierung, vor allem, wenn ich solche Nachrichten lese:


Eine Liste mit 173 Mördern, einer davon Sami J. aus Solingen, der erst vor ein paar Wochen totgesagt wurde,...


...was sich aber - leider - als Wunschtraum herausstellen könnte. Und im schlimmsten Fall wieder viele unschuldige Opfer fordert.

Was sagen Sie? Ob ich nun auch ängstlich werde? Nein, denn das Leben ist immer ein Risiko, weswegen es vielmehr Zorn ist, den ich in mir verspüre, tapsen ja immer noch die meisten Prediger, die all das zu verantworten haben, unbehelligt durch die Gegend, auf dass sich das Radikalisierungsrad auch in Zukunft fröhlich weiterdrehen möge. 

In Frankfurt zum Beispiel...




...und auch in Bonn,...



...und so wird das Ganze nie ein Ende nehmen, unterhalten wir uns ja lieber ellenlang über Burkaverbote, hindern aber andererseits das salafistische Gift nicht an der Verbreitung, und - man kann es kaum glauben - streicht sogar Gelder für Präventionsmaßnahmen:


Ich befürchte, dass das so alles nix werden wird, sind sich ja viele Damen und Herren noch immer nicht der Gefahr bewusst, die vom Islamismus ausgeht. und so wird wohl noch viel Blut fließen müssen, bis der letzte Hirnkasper ächzend seinen Geist aufgibt. Vergossen für die flauschige Vorstellung, dass man auch Spinner einfach nur ganz feste umarmen muss, denn dann wird alles ganz sicher gut. Garantiert.

Guten Tag