Donnerstag, 24. Juli 2014

Von Judenhetze, Todeswünschen gen Guido Westerwelle und meinem dringend nötigen Urlaub

Es ist wieder soweit, bricht ja der erste Teil meines Urlaubs an, welcher mich für eine Woche gen Griechenland führen wird, und diesen Abstand von den Salafisten habe ich auch dringend nötig, schlägt mir deren Charakterlosigkeit ja mittlerweile leicht aufs Gemüt, weswegen ich mich nun freue, dass ich 7 Tage weder von der Freude über die Krankheit eines Guido Westerwelle (ich wünsche ihm hiermit gute Besserung),....




...noch von Judenhetze im Stile eines Julius Streicher lesen muss:



Nein, diese "Liebe" ertrage ich nicht mehr, weswegen ich nun ein wenig im Mittelmeer plantsche und meine Haut wieder zu der Dicke entspanne, die es für den Umgang mit dem voglianischen Abschaum braucht. Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie mir gewogen. Am Freitag, den 1.August, bin ich wieder da.

Guten Tag und möge die Sonne mit Ihnen sein

PS.: Kommentare werden natürlich auch weiterhin freigegeben.


Mittwoch, 23. Juli 2014

Der wahabitische Leichen-Yogi und die Scham der Frau

Eines ist ja total lustig im Salafismus, darf dort ja jeder dahergelaufene Ziegenhirte predigen und dies zudem über etwas, das ihn so gar nichts angeht, und so ist es auch im folgenden Fall, versucht dort ja ein Scheich Ich-weiß-nicht-wo-oben-und-unten-ist die Frau des Hauses wieder an den ihr zugedachten Herd zu zwingen, was heimische Dumm-Umms natürlich begrüßen:

http://www.youtube.com/watch?v=NmLHvevZfkY



Ja, der Glaube geht eben beim Mann durch den Magen und bei der Frau durch die Mumu, zumindest bei wahabitischen Hohlkopf-Brüdern, wobei ich den obigen Buben durchaus verstehen kann, möchte ja kaum eine Frau einen fleischgewordenen Flokati ehelichen, vor allem, wenn die Intelligenz auf demselben Niveau angesiedelt ist, und so bleibt ihm wohl nur das surenbehaftete Mahnen nach der bedeckten Scham.

Wie? Warum er dies in einer Leichenhalle macht? Ich habe da eine ganz andere Frage, wundert mich ja eher, weswegen er sich in der Frauenabteilung so gut auskennt, aber ich habe mich nach kurzem Nachdenken entschieden, dass ich dies eigentlich gar nicht wissen will, treibt einen die Verzweiflung manchmal ja zu früchterlichen Dingen wie zum Beispiel dem Dreh von obigen Müllvideos. Und manchmal....nein, lassen wir das, bekomme ich die Bilder im Kopf ja sonst nicht mehr los und sie verfolgen mich in meine Albträume. Echt ekelhaft (<-- auf salafistisch: eckelhaft) so was, deswegen auch von mir ein Rat an jedes Mädchen und jede Frau: Meiden Sie den bärtigen Leichen-Yogi. Es ist besser für Sie. Amin. Oder so.

Guten Abend


Der grinsende Judenhass des Pierre Vogel

Manchmal sagt ein Lächeln mehr als 1000 Worte, vor allem, wenn sich wie im folgenden Fall die wahre Gesinnung ans Tageslicht quält, und so ersuche ich Sie bei dem verlinkten Video auf min 2:40 vorzuspulen (Ja, ich weiß, die Zeiten der knitternden VHS-Dinger sind vergangen, aber mir fiel kein passenderes Wort ein), ist dort ja etwas sehr Schmutziges zu sehen:


https://www.youtube.com/watch?v=df6UDIMmRGY

(Danke für den Link)

Begleitet von dem Stille gebietenden Finger vor den Lippen bedeutet dies wohl, dass es nach Ansicht des Dummschwätzers und seine debilen Anhängerschaft noch immer viel zu viele Juden gibt, was jedoch nicht laut ausgesprochen werden darf, sehen die Behörden dann ja vielleicht nicht mehr seinem volksverhetzenden Treiben zu.

Nicht, dass unsereiner um des Predigers niederer Gesinnung nicht gewusst hätte, jedoch tritt sie nur selten so offen zu Tage, und ich möchte ihm hiermit dafür danken, ists ja immer schön, wenn er sich selber demaskiert und uns damit die einzige Wahrheit verkündet, schifft er ja auf demselben blutigen Kutter wie ein Deso Dogg. Wie? Der Pierre ist aber nicht in Syrien? Weil er in dieser Hinsicht klüger ist, lässt er sich ja aushalten und andere für sich sterben. Genauso wie all die anderen "Salafigelehrten". Besser ein voller Magen, als ein Loch im Kopf. Amin. Oder so.

Guten Tag


Dienstag, 22. Juli 2014

Jürgen Todenhöfer - der Verdammteste, wo es gibt

http://www.huffingtonpost.de/charlotte-knobloch/offener-brief-an-juergen-todenhoefer-ihr-auftritt-in-der-ard-macht-mich-fassungslos_b_5606004.html

Der offene Brief von Frau Dr. Knobloch an Jürgen Todenhöfer hat es in sich, jedoch ist er meiner Meinung etwas zu trocken, weswegen ich Ihnen einen seiner glühenden Fans nun vorführen möchte und wir wenden nun den Blick gen Sascha Habacha, der dem weltfremden Ex-Journalisten auf seine Weise Tribut zollt:



https://www.facebook.com/nordseite?ref=ts&fref=ts

Grandios, mein ungeehrter Herr Todenhöfer, wen Sie und ihr ebenso der Realität entrückter Sohn Frederic da um sich geschart haben, und Sie können nun stolz sein, geht die Saat, die auch Sie mitgesät haben, ja prächtig auf:

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/antisemitismus-zentralrat-beklagt-judenhass-bei-demonstrationen-13056985.html

http://www.fr-online.de/politik/israels-botschafter-die-unheilige-allianz,1472596,27906938.html

Was sagen Sie? Warum dies der Jürgen billigend in Kauf nimmt? Nun, darüber lassen sich nur Vermutungen anstellen, jedoch dünkt mir, dass es vor allem um Selbstdarstellung geht, was man vor allem an Fotos wie den folgenden erkennen kann:



Fast könnte man meinen, dass die verletzten Kinder einzig als Staffage für einen Auftritt des Jürgen dienen und diese Einschätzung festigt auch dieser Screenshot,...



... ist der "JT" ja auch ein Opfer und zwar das größte - bedroht vom Westen, den Juden und wohl auch von den Marsmenschen. Der Verdammteste dieser Erde und des ganzen Universums. Ein unverstandener Messias quasi. Oder auch der beste Journalist, wo es gibt (<--Jürgen-Anhänger-Sprech). Gejagt und gehetzt über den ganzen Globus, aber ohne die Möglichkeit auf ein Entkommen, holt sie einen ja immer ein, die eigene Eitelkeit. Und sie kennt kein Erbarmen. Vor allem mit den anderen.

Guten Abend




Der Tod des Samir M. und die Blödheit eines Deso Dogg

http://www.morgenpost.de/berlin/article130355847/Der-Gotteskrieger-aus-Kreuzberg-ist-tot.html

Und wieder ist einer gestorben und dies für nichts und wieder nichts, und man kann nun Ursachenforschung betreiben, jedoch sind die Gründe wohl mannigfaltig, so waren es sicherlich auch die falschen Freunde, jedoch war der Acker auch schon vorher bestellt, zumindest wenn dieser Beitrag aus der BZ stimmt:

http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/hochzeitsfoto-mit-einem-terroristen

Wenn wirklich eine Ehefrau für den Sohn ausgesucht wurde, dann stimmte wohl auch schon vorher etwas nicht und auch das versuchte Rauchverbot für die Runaway-Bride ist ein Zeichen dafür, dass die Schuld nicht alleine bei giftgriffeligen Salafistenpredigern zu suchen ist, kann sich ja nur ein wirklich freier Mensch gegen eine Sekte immunisieren, während traditionelle und religiöse Zwänge dieser Tür und Tor öffnet. Wer immer den Wünschen und Anweisungen anderer Folge leistet, der tut dies eben auch im Falle seines Seelenheils und so wuchs der Baum des Extremismus wahrscheinlich schnell Richtung Himmel. Und fiel nun auf die Erde zurück, beschürzt mit einem Leichentuch.

Ich bin herzlos? Mitnichten, wünschte ich ja von ganzem Herzen, dass seine Eltern nicht um ihn weinen müssten, jedoch gibt es da noch viele derzeit noch lebendige Jünglinge, die gerade dieselben Sympathien für den Gotteskriegertod entwickeln, und deren Eltern gilt es die bittere Realität vor Augen zu führen, kann sie ja nur diese vor demselben Schicksal retten, während überkorrektes Schweigen nur einem selber hilft, ist man damit ja nicht angeeckt und kann sich auch weiterhin seinem rosafarbenen Trugbild hingeben. Sehen Sie, meine sehr geehrten Väter und Mütter, also bitte in den Spiegel und denken Sie nach. Solange es noch geht.

Kommen wir aber nun zu einem anderen Krieger, der aus deutschen Landen gen Syrien wanderte und viele andere mitzog, gibts ja Neuigkeiten von Deso Dogg, der in seiner Blödheit diesmal nicht zu überbieten ist (letzter Absatz):

http://www.derwesten.de/staedte/essen/islamist-aus-essen-wirbt-fuer-isis-terroristen-id9617161.html

Gut gemacht Deso! Bald bist Du sicherlich wieder auf den Beinen und dann kannst Du einen Panzer zum Stehenbleiben spucken. Oder eine Rakete mit bloßen Händen fangen. Und keine Angst, dass noch mehr Hirn aus den Ohren tröpfelt, reichts fürs Leichenprügeln und Takbirgröllen ja immer noch. Und das genügt. Zumindest in Sham.

Guten Tag


Montag, 21. Juli 2014

Das mutige Statement der Türkischen Gemeinde Hessen

Desmeist berichte ich ja über Schlechtes und so mancher könnte der Ansicht verfallen, dass alle Muslime einem Pierre Vogel hinterherhecheln, der mittlerweile auch das Kalifat schon immer offener begrüßt,...

video

https://www.facebook.com/photo.php?v=608881452559208

...,jedoch ist dies ein Irrglaube, handelt es sich bei den Scharianaßträumern ja um eine Minderheit, wenn auch um eine brandgefährliche. Und um eine laute, weswegen Stellungnahmen moderner Muslime zumeist ungelesen untergehen und so ist es auch im folgenden Fall der Türkischen Gemeinde Hessen, weswegen ich es hier einstellen möchte, auf dass auch die Vernunft Ohren und Augen findet:


"Als Türkische Gemeinde Hessen beobachten wir, dass eine zunehmende neo-salafistische Radikalisierung insbesondere unter den muslimischen Jugendlichen, mit Beteiligung der Konvertiten, zunimmt.

Wir befürchten aus dem aktuellen Anlass, dass der neuste israelisch-palästinensische Konflikt zusätzlich einen enormen Schub für die Radikalisierung der Jugendlichen leisten wird. Es muss uns allen klar sein, dass die extremistischen Gruppen und die Salafisten diesen Konflikt benutzen, den Islam für ihre Zwecke zu missbrauchen.

Bei den am letzten Wochenende in Frankfurt am Main, München, Berlin oder Dortmund und anderswo organisierten Demonstrationen wurden religiösen Kampfparolen, sowie antisemitischen und auch anti-christlichen Hassbotschaften skandiert. Wie die Beobachter berichten und die Polizei bestätigte, gab es auch Ausschreitungen und Gewaltanwendung gegen die Polizei. Diese Entwicklung erfüllt uns mit großer Sorge um den sozialen Frieden in Deutschland und in der ganzen Welt.

Das Internet und die sozialen Medien bieten den Extremisten die wichtigste Plattform, um ihre Anhängerschaft zu mobilisieren und neue Sympathisanten zu gewinnen. Sie verbreiten insbesondere ihre antisemitischen Hasstiraden und teilen die Welt in zwei Lager, die nur aus Guten und Bösen bestehen. Diese Medien werden exzessiv genutzt, um Kriegspropaganda zu betreiben und um weitere Krieger zu rekrutieren. Das Einstiegsalter wird immer jünger, was uns und den Eltern der Heranwachsenden große Sorge bereitet.

Daher appellieren wir allen voran an muslimischen Familien, insbesondere an die muslimischen Verbände und deren Funktioniere, wachsam zu sein. Wir rufen alle demokratischen Institutionen, Vereine, Politiker, Parteien in Deutschland auf, dem Erstarken der radikalen Kräfte mit breitem gesellschaftlichem Konsens gemeinsam zu begegnen.

Die Religionen dürfen nicht als politische Ideologien missbraucht werden.
Eine Religion hat die Aufgabe, für den Frieden des Einzelnen und der Gesellschaft zu sorgen. Sie darf niemals in den politischen Auseinandersetzungen als Instrument dienen.

Auch wir alle, Akteure der Zivilgesellschaft, der Politik und der Institutionen, haben in dieser Hinsicht die Verantwortung, gemeinsam Sorge zu tragen für den nationalen und internationalen Frieden."
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=710859705628412&set=a.144505325597189.23567.100001131679758&type=1

Danke für dieses Statement und zwar aus ganzem Herzen, habe ich ja nun wieder ein wenig mehr Hoffnung, dass die Hetzer und Idioten aus allen Lagern auf verlorenen Posten stehen, vor allem, wenn sich diesem mutigen Beispiel andere anschließen. Wer ist also der nächste?

Guten Abend


Von Mossul bis nach Berlin - Nazis, wohin das Auge blickt

http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_politik/article130375332/Wer-sich-weigert-dem-bleibt-nur-das-Schwert.html

http://www.focus.de/politik/ausland/konflikte-bericht-selbstmordattentaeter-in-bagdad-war-deutscher_id_4003753.html

Endlich weiß ich, warum ein Ibrahim Al Almani in Dachau war, ...

http://www.youtube.com/watch?v=vmCpusudfBk


....holt sich die Salafi-Ummah ja Anregungen für ihren Gottesstaat und selbst die Göbbelsche Rede vom totalen Krieg wird mittlerweile kopiert, randalierte ja ein Imam Abu Bilal Ismail durch den Berliner Sportpa...Pardon, durch die Beliner Al Nur Moschee:

https://www.youtube.com/watch?v=Ov00rNamNig

http://www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/article130375557/Hass-Video-aus-Neukoellner-Moschee.html

Fehlt nur noch der Spott und dafür sorgt natürlich ein Pierre Vogel, klaut er sich ja den Gaucho-Song der deutschen Fußballmannschaft und dichtet ihn für seine niederen Zwecke um:

http://www.youtube.com/watch?v=LtNVHL1UaAA

http://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/article130348535/Salafisten-Fuehrer-Pierre-Vogel-predigt-am-Hauptbahnhof.html

Ja, sie sind wieder unter uns, die Träumer vom 1000jährigen Reich - hochgezüchtet mit falschverstandener Toleranz marschiert die neue SA durchs anvisierte Kalifat und wir tun genau das, was wir auch schon vor 80 Jahren taten, sehen wir ja zu und warten, was vor allem zum Todestag eines Claus Schenk Graf von Stauffenberg mehr als bitter ist. Nein, schlimmer noch, wird dieser mittlerweile ja sogar verhöhnt und zwar von jemanden, der sich einerseits links nennt, anderseits jedoch mit Faschisten liebäugelt:

http://www.ruhrbarone.de/essen-die-linksjugend-bekommt-ihre-teilnehmer-nicht-in-den-griff/83811

http://www.epochtimes.de/NRW-Gruene-geben-Linke-Mitschuld-an-Ausschreitungen-bei-Anti-Israel-Demo-a1168741.html

Ja, Blödheit kennt eben keine Religion und auch keine politische Seite, und so findet die Idiotie mittlerweile auch immer mehr zusammen, weswegen ich mir als eigentlich Alt-Linker diese Betitelung mittlerweile verbitte, lasse ich mich ja nur ungern beleidigen. GsD kann ich mich dagegen wehren. Der Claus, die Sophie und mein Namensvetter können dies leider nicht. Mögen sie in Frieden ruhen.

Guten Tag